Tischtennis-Bezirksklasse: Ermschwerd III schafft nach 3:7-Rückstand noch ein Remis

Dr. Krutzinna rettet den Punkt

Top: Nicht zu besiegen war Spitzenspieler Arne Simon (links) vom MTV Unterrieden II. Sein ehemaliger Doppelpartner Michael Willelms (rechts) trug auch zwei Punkte zum Gesamterfolg bei. Foto: bl

Witzenhausen. Ganz spannend machten es der TV Hessich Lichtenau II und der SV Ermschwerd III im direkten Duell in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren, ehe man sich nach über dreistündigem Schlagabtausch leistungsgerecht mit 8:8 trennte. Immerhin einen Punkt in zwei Begegnungen ergatterte der SV Wendershausen. Ohne Spiel zu zwei Zählern kam der TTV Dudenrode nach der Absage von Schlusslicht Oberhone II.

Hessisch Lichtenau II - Ermschwerd III 8:8. Bei zwischenzeitlichen Führungen von 6:2 und 7:3 wähnten sich die Gastgeber schon auf der Siegerstraße, ehe die Ermschwerder zur mächtigen Aufholjagd ansetzten. Maßgeblichen Anteil am Teilerfolg der Gäste hatte Dr. Christian Krutzinna, der beide Einzel gewann und an der Seite von Klaus Ebel auch zweimal im Doppel punktete. Auf der anderen Seite war TV-Spitzenspieler Lars Hartung im Einzel nicht zu bezwingen, allerdings benötigte er sowohl gegen Klaus Ebel als auch gegen Florian Held einen fünften Satz.

Punkte Lichtenau: Thümling/Heyner (1), Hohmeier/Wille (1), Hartung (2), Thümling (1), Nickel (1), Heyner (1), Wille (1) - Punkte Ermschwerd: Ebel/Dr. Krutzinna (2), Ebel (1), Wenzel (1), Dr. Krutzinna (2), Diehl (2).

Neuerode - Wendershausen 8:8. Dieser Punkt könnte für Wendershausen in der Endabrechnung Gold wert sein. Sogar ein Sieg war drin, doch Michael Söder und Frank Amthauer hatten im Schlussdoppel gegen Ludwig/J. Jung in fünf Sätzen das Nachsehen. Insgesamt geht das Remis jedoch in Ordnung, zumal sich Michael Söder im Spitzeneinzel gegen André Ludwig beim hauchdünnen 11:9-Erfolg im fünften Satz gewaltig strecken musste. Eine Top-Leistung bei den Gästen lieferte Volker Morth ab. Er gewann beide Einzel und siegte auch an der Seite von Tim Brethauer im Doppel.

Punkte Wendershausen: Söder/Amthauer (1), Brethauer/Morth (1), Söder (1), Amthauer (1), Peißker (1), Morth (2), Müller (1).

Wendershausen - Unterrieden II 5:9. Auch ein gut aufgelegter und in beiden Einzeln erfolgreicher Manfred Peißker konnte die Gastgeber nicht vor dieser Heimniederlage bewahren. Dazu hatten die Mannschaftskameraden Tim Brethauer und Volker Morth im Doppel Pech und unterlagen gegen Armin Aller und Michael Willems im fünften Satz mit 12:14.

Unterriedens vorderes Paarkreuz mit Arne Simon und Markus Winkelbach war in diesem Match nicht zu schlagen. Beide buchten zusammen vier Punkte in ihren Einzeln und siegten zusammen auch im Doppel.

Punkte Wendershausen: Söder/Amthauer (1), Peißker (2), Brethauer (1), Müller (1). - Punkte Unterrieden: Simon/Winkelbach (1), Aller/Willems (1), Simon (2), Winkelbach (2), Gerstenberg (1), Willems (1), Velmeden (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.