Unterriedens Damen verlieren in Eschwege

Leukels vier Punkte reichten MTV nicht

Eschwege. Eine im Einzel und Doppel unbesiegte Spitzenspielerin Bettina Leukel konnte den MTV Unterrieden nicht vor der 4:8-Niederlage beim Kreisrivalen Eschweger TSV in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen bewahren.

Die erfolgreichen Gastgeberinnen hatten in ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit das entscheidende Plus. Während alle ETSV-Spielerinnen im Einzel zumindest einmal punkteten und Ilona Wirth im Einzel und Doppel sogar ungeschlagen blieb, stand auf der anderen Seite eben nur MTV-Ass Bettina Leukel.

Letztere musste sich im Eingangsdoppel mit Sabine Blum aber gewaltig anstrengen, ehe der hauchdünne Erfolg gegen Petra Körner/Katja Schäfer mit 11:9 im fünften Satz unter Dach und Fach war. Nochmals ganz eng wurde es im Einzel zwischen Katja Schäfer und Unterriedens Nummer drei Kim Brücher. Hier hatte die ETSV-Spielerin im mit 12:10 gewonnenen fünften Satz das Glück der Tüchtigen.

Eine Woche vor der letzten Saisonbegegnung bei der TTG Morschen-Heina ist ziemlich sicher, dass die Unterriedenerinnen die Punkterunde nach einer etwas schwächeren Rückrunde auf Platz vier oder fünf beenden werden. Der ETSV spielt noch daheim gegen Richelsdorf und dürfte die Serie mit dem dritten Rang abschließen. Bei Ausrutschern der Top-Teams Schönstadt und Morschen-Heina ist auch noch mehr drin.

Punkte Eschwege: Hoßbach/Wirth (1), Hoßbach (2), Körner (1), Schäfer (2), Wirth (2). - Punkte Unterrieden: Leukel/Blum (1), Leukel (3). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.