Meisterschale beim FC Hebenshausen

Die Fußball-Frauenmannschaften aus dem Werra-Meißner-Kreis sind in dieser Saison eine Klasse für sich. Nach der TSG Kammerbach und dem TSG Fürstenhagen sicherte sich auch der FC Hebenshausen am Sonntag den Titel. Wegen der kürzeren Fahrten spielen die FC-Kickerinnen in Niedersachsen und treten dort in der Kreisliga Göttingen-Osterode an. Aufgrund der Statuten des niedersächsischen Fußball-Verbandes dürfen die Hebenshäuserinnen als Meister zumindest in diesem Jahr (noch) nicht aufsteigen. Hier präsentieren die beiden FC-Mannschaftsführerinnen Stefanie Kaufmann (links) und Lisa Richter ihren Teamkameradinnen die Meisterschale. Damit ist die Saison für den FC Hebenshausen aber noch nicht beendet. Nach dem Gewinn des Hallentitels und dem Triumph in der Punkterunde wollen die erfolgreichen Spielerinnen auch noch den Pokal am Ende dieses Monats nach Hebenshausen holen. Foto: eki

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.