Spanien-Bildungsreise für junge Trainerin und Ehrenamt-Siegerin

Fußball-Trainerin des FC Großalmerode mit dem DFB auf großer Fahrt

Vorfreude: Michelle Wangemann wurde vom DFB zu einer Bildungsreise nach Spanien eingeladen. Foto: eki

Großalmerode. Das Schreiben des Deutschen Fußball-Bundes im vergangenen Dezember mit dem Preis der Aktion „Junges Ehrenamt“ kam für Michelle Wangemann völlig überraschend. 

Während des Qualifikationsturniers für die Frauen-Hallenkreismeisterschaft erhielt Michelle Wangemann die Nachricht, später wurde sie noch von Erwin Schellhase vom Kreisjugendausschuss beim Neujahrsempfang ihres Vereins ausgezeichnet. „Ich wusste nichts von einer derartigen Ehrung und habe mich natürlich riesig gefreut“, sagt die 21-Jährige.

„Aufgrund Deines außerordentlichen Engagements in der Jugendabteilung Deines Vereins bist Du von Deinem Fußballkreis als Siegerin des DFB-Ehrenamtsförderpreis ausgewählt worden“, so der Inhalt des offiziellen DFB-Schreibens mit dem Glückwunsch von Vizepräsident Peter Frymuth und der gesamten Kommission Ehrenamt.

Dabei hatte Michelle Wangemann mit dem Fußball bei ihren sportlichen Anfängen noch nicht allzuviel im Sinn. „Durch meinen Vater bin ich zunächst einmal zum Tischtennis gekommen und habe mit dem Zelluloidball gespielt. Erst ab der C-Jugend habe ich dann gewechselt und mit dem Fußball beim SV Hundelshausen begonnen“, erzählt Michelle.

Nach der Gründung einer Frauenmannschaft beim FC Großalmerode vor einigen Jahren ging dann aber alles sehr schnell. Michelle Wangemann kickte für den Fußballclub, trainierte nebenbei zunächst die F- und E-Junioren und ist seit dem vergangenen Jahr ebenfalls mit Begeisterung nun für die D-Junioren als Trainerin verantwortlich. „Dies macht mir wirklich großen Spaß“, sagt die frischgebackene Ehrenamt-Siegerin.

Lohn ist nun die mit einem besonderen Preis verbundene Auszeichnung des Deutschen Fußball-Bundes. So wurde Michelle Wangemann zusammen mit anderen Kreissiegerinnen im Mai zu einer fünftägigen Bildungsreise nach Santa Susanna an der Costa de Barcelona-Maresme in Spanien eingeladen. Eingeschlossen sind Hotelübernachtungen und Verpflegung.

„Auf Mallorca war ich schon, aber noch nicht auf dem spanischen Festland“, freut sich die Tonstädterin mächtig auf das Abenteuer mit den rund 200 anderen Siegerinnen.

Großes Programm

Ganz sicher wird ein Fotoapparat zu Michelles Reiseutensilien gehören, denn während des Aufenthalts sind unter anderen auch eine Stadtrundfahrt in Barcelona und der Besuch des weltbekannten Fußballstadions Camp Nou vorgesehen. „Das wird bestimmt eine tolle Sache“ ist sich die junge Spielerin und Trainerin aus Großalmerode sicher, und freut sich auch schon auf die interessanten Fortbildungen mit theoretischen und praktischen Einheiten unter der Leitung von DFB-Referenten. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.