Nach 8:0 geht der Titeltraum des TTV weiter

Uengsterode. Nach dem überraschend deutlichen 8:0-Erfolg beim nur mit drei Spielerinnen angetretenen Verfolger TTG Morschen-Heina II kann der TTV Uengsterode weiterhin von der Meisterschaft in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen träumen. Das TTV-Quartett muss allerdings die restlichen vier Spiele gewinnen und auf einen Ausrutscher des Tabellenzweiten TSG Wattenbach am vorletzten Spieltag in Morschen-Heina hoffen.

Ein einziges Mal geriet der Gast aus Uengsterode überhaupt in Gefahr, einen Punkt abzugeben. So gewann Sabrina Goebel das Spitzeneinzel gegen TTG-Ass Stefanie Schmidt nur hauchdünn mit 12:10 im fünften Satz. Nach einer längeren Pause steht das nächste Spiel für Uengsterode erst wieder am 14. März beim TV Westuffeln auf dem Programm.

TTV Uengsterode: Goebel/K. Ringleb (1), Koltzau/L. Ringleb (1/kampflos), Goebel (2), K. Ringleb (2), Koltzau (1/kampflos), L. Ringleb (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.