TG Großalmerode rückt nach 9:4 immer näher ans rettende Ufer

Uwe

Witzenhausen. Immer düsterer wird die Situation für den MTV Unterrieden im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksliga der Herren. Anders sieht es beim TG Großalmerode aus.

Großalmerode - Unterrieden 9:4. Dieser konnte nach dem 9:4-Erfolg im direkten Duell wichtige Zähler für den Klassenverbleib sammeln.

Auch in diesem Kreisvergleich machten die Gäste nicht den Eindruck, mit allen Mitteln noch den Klassenerhalt schaffen zu wollen. Zwei fehlende Stammspieler ersetzte der MTV durch Albert Franz und Harald Swetlik aus der dritten Garnitur.

Beim Sieger verlor Marcel Roth beide Einzel, nachdem er sowohl gegen Philipp Pudörius als auch gegen Maik Krengel bereits mit 2:0-Sätzen geführt hatte. „Sein Kopf war nicht frei“, erklärte TG-Mannschaftskamerad Lars Wunderlich die Niederlagen, nachdem eine daheim ausgefallene Heizung die Nummer drei der Tonstädter mehr beschäftigte als der Zelluloidball. Roths Punktverluste taten den Hausherren am Ende überhaupt nicht weh, denn Uwe Kugeler machte es genau andersherum und siegte sowohl gegen Christoph Heidrich als auch gegen Stefan Blum mit 3:2. Nach einem 3:3-Zwischenstand zogen die Hausherren entscheidend mit 8:3 davon.

Punkte Großalmerode: Kugeler/Oehl (1), Wunderlich (2), Kugeler (2), Weiland (2), Oehl (1), Wangemann (1). - Punkte Unterrieden: S. Blum/Krengel (1), Heidrich/Pudörius (1), Krengel (1), Pudörius (1).

Hessisch Lichtenau - Kathus 9:1. Beim dritten 9:1-Sieg in Folge überließ nur das TV-Doppel Bätzel/Höhre den Gästen den Ehrenpunkt und verlor gegen Mielke/Weidmann im fünften Satz mit 9:11. Ansonsten hatten die Lichtenauer aber leichtes Spiel, obwohl sie drei Punkte erst im fünften Satz unter Dach und Fach brachten.

Punkte Lichtenau: Bauer/Rühling (1), Schmidt/Ohler (1), Bauer (2), Schmidt (1), Rühling (1), Ohler (1), Bätzel (1), Höhre (1). (eki/Foto: bl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.