Schiedsrichter beendet die Partie zwischen Netra/Rambach und Roßbach vorzeitig

Nach 0:9 keine Lust mehr

Erfolgreicher Abschluss: Den 2:1-Siegtreffer für den FC Großalmerode II erzielt in dieser Szene Angreifer Arkadiusz Cwik (rechts). Foto: eki

Witzenhausen. Auf Torejagd gingen die Kicker in der Fußball-Kreisliga A, denn in sieben Begegnungen fielen 44 Treffer. Im Kellerduell machte Hopfelde/Hollstein nach einem 2:1-Sieg bei Gastgeber Reichensachsen II wichtigen Boden im Kampf um den Abstieg gut.

SV 07 Eschwege II - Waldkappel 1:8 (1:2). Spitzenreiter Waldkappel wurde bereits in der ersten Minute nach einem Abwehrfehler kalt erwischt. Danach kontrollierte der Favorit das Geschehen, spielte die Hausherren regelrecht an die Wand, versäumte es aber das Ergebnis noch höher zu schrauben. Einen guten Tag erwischte die TSV-Sturmreihe um die Goalgetter Kevin Ziegler und Dennis Baum.

Tore: 1:0 Konate (1.), 1:1 Strecker (15.), 1:2/1:3/1:4 alle Ziegler (34./49./55.), 1:5 Voss (62.), 1:6 Baum (64.), 1:7 Ziegler (79.), 1:8 Rattmann (87.).

Großalmerode II - SG Abterode/Eltmannshausen 2:1 (1:1). Bis zur gelb-roten Karte gegen FC-Spieler Frankenstein (35./Foulspiel) überzeugten die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel war die Partie ausgeglichen, eine gute Chance durch FC-Akteur Mura sowie zwei Konterchancen blieben aber ungenutzt. Auffälligster Spieler bei Großalmerode war Daniel Christl, der im Mittelfeld die Fäden zog.

Tore: 1:0 Oeding (10./Eigentor), 1:1 Oeding (24.), 2:1 Cwik (68.).

SG Netra/Rambach - Roßbach 9:0 (4:0). Gegen die mit nur neun Akteuren angetretenen Gäste ließ die SG den Ball laufen und münzte die sich bietenden Chancen konsequent in Treffer um. Nach der 9:0-Führung wurde die Partie auf Wunsch der Gäste vorzeitig beendet.

Tore: 1:0 Jakob (19.), 2:0 Küllmer (26.), 3:0 Trumpfheller (35.), 4:0/5:0 beide Küllmer (40./49.), 6:0 Trumpfheller (55.), 7:0 Küllmer (70.), 8:0 Jakob (72.), 9:0 Trumpfheller (80.).

SG Frieda/Schwebda/Aue - Kammerbach 3:0 (2:0). Die Platzherren überzeugten in der Abwehr, waren in den Zweikämpfen präsenter und konterten den Gegner klassisch aus. Die TSG hatte Schwierigkeiten im Mittelfeld, zeigte Mängel im Spielaufbau und produzierte viele Fehlpässe. Bestnoten bei der SG verdiente sich Torjäger Lukas Harbich.

Tore: 1:0 Stieff (20.), 2:0/3:0 beide Harbich (32./56.).

SG Frankershausen/Germerode - Rommerode 7:4 (3:2). Nach den zurückliegenden beiden Niederlagen schöpfte die SG wieder aus dem Vollen. Die Hausherren hatten von Beginn an mehr Spielanteile und münzten die Chancen konsequent in Treffer um. Die Gegentreffer resultierten aus Abwehrfehlern und Ballverlusten. Nach wiederholtem Foulspiel sah VfB-Akteur Köbrich die Ampelkarte (70.).

Tore: 1:0 Jank (9.), 2:0 Koch (17.), 2:1 Stelle (22.), 3:1 Foltin (40.), 3:2 Bytyqi (45.), 4:2 Koch (52.), 5:2 Jank (56.), 6:2 Koch (65.), 6:3 Elesi (67.), 6:4 Bauer (74.), 7:4 Hesse (88.).

SSV Witzenhausen - Eschenstruth 3:3 (1:1). Die Zuschauer sahen einen Fußball-Krimi, der auch keinen Sieger verdient gehabt hatte. Der SSV lag dreimal in Führung, kassierte aber postwendend die Gegentreffer. In der Nachspielzeit gelang den Gästen die Punkteteilung. Auffälligster Spieler beim SSV war Björn Bode, der seine Aufgabe als linker Verteidiger gut machte.

Tore: 1:0 Hanstein (7.), 1:1 Breidt (45.), 2:1 T. Heinemann (68.), 2:2 Umbach (79.), 3:2 Philipp (83.), 3:3 Umbach (90.+1).

Reichensachsen II - Hopfelde/Hollstein 1:2 (1:1). In einer niveauarmen Partie ließen beide Kontrahenten die Einstellung vermissen. Während sich die Gäste kaum zwingende Chancen erarbeiteten, nutzte der SV gute Einschussmöglichkeiten nicht. Eine souveräne Leistung bot Schiedsrichter Franke (Eschwege).

Tore: 0:1 Schroeder (4.), 1:1 Walth (10.), 1:2 Almeide (53.). (zwp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.