ATGV Kleinalmerode: Namensvetter im Finale

Überzahl: Zu spät kommt SC Roßbachs Angreifer Sven Blumberg (Mitte) gegen die beiden Verteidiger des SSV Witzenhausen. Links Torben Steinfeld. Foto: eki

Kleinalmerode. SG Werratal gegen SG Werratal. Die beiden Namensvetter aus Hessen und Niedersachsen bestreiten am Freitag um 20 Uhr das Endspiel des vom ATGV Kleinalmerode ausgerichteten Fußball-Turniers.

Der heimische Kreisoberligist sicherte sich mit einem 1:0-Erfolg gegen den FC Großalmerode den Gruppensieg, der Vertreter aus Niedersachsen verdrängte Gastgeber SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach mit einem 2:0-Erfolg in der Parallelgruppe noch vom ersten Rang.

Zuvor stehen sich am Freitag um 18.30 Uhr die Elf des Ausrichters und der SSV Witzenhausen gegenüber (siehe nebenstehende Übersicht).

SSV Witzenhausen - Roßbach 4:0 (1:0). Die Roßbacher wehrten sich zwar eine Stunde lang energisch, blieben dann aber auch im dritten Gruppenspiel ohne Punktgewinn. SSV-Angreifer Tim Heinemann eröffnete in der 34. Minute den Torreigen und erzielte sechs Minuten vor dem Abpfiff auch den letzten Treffer in dieser Begegnung.

Tore: 1:0 T. Heinemann (44.), 2:0 Koc (58.), 3:0 Hanstein (73.), 4:0 T. Heinemann (74.).

Großalmerode - SG Werratal/Hessen 0:1 (0:1). In einer von der ersten bis zur letzten Minute umkämpften Begegnung zweier ehrgeiziger Konkurrenten bekam Schiedsrichter Kai-Uwe Weber reichlich Arbeit. Die Tonstädter agierten in diesem entscheidenden Duell um den Gruppensieg wesentlich forscher und aggressiver als in den vorangegangenen Partien und hatten die erste Chance durch Neuzugang Becker zur Führung (16.). Kurz darauf erzielte Jannik Rode auf der Gegenseite bereits das Tor des Tages. Der Fußballclub setzte im zweiten Abschnitt alles auf eine Karte, heraus kam dabei jedoch nichts.

Tore: 0:1 J. Rode (28.).

VfB Witzenhausen - Kammerbach 1:1 (1:0). Groß war der Jubel im VfB-Lager, als Rüdiger nur wenige Sekunden nach dem Anstoß bereits die 1:0-Führung erzielte. In einer dann weitgehend ausgeglichenen Partie schaffte Kammerbachs Angreifer Lückert buchstäblich mit dem Schlusspfiff noch den Ausglich. Immerhin bedeutete das Remis den ersten Zähler für den VfB in diesem Turnier.

Tore: 1:0 Rüdiger (2.), 1:1 Lückert (80.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - SG Werratal/Niedersachsen 0:2 (0:0). Hochkarätige Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten nur wenige. Das Geschehen spielte sich am vergangenen Dienstag meist zwischen den beiden Strafräumen ab.

Die Gäste aus Niedersachsen hatten sich gegenüber den beiden vorangegangenen Gruppenspielen auf einigen Positionen verstärkt und schafften mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Bisevac die Entscheidung. Der Ansturm der Platzherren in der Schlussphase brachte keinen Erfolg mehr, sodass die Elf von Trainer Thomas Schill auf den zweiten Platz abrutschte und das kleine Finale bestreitet.

Tore: 0:1/0:2 beide Bisevac (62./64.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.