Endspielteilnehmer werden beim Fußball-Turnier in Kleinalmerode erst heute und morgen ermittelt

Noch vier Klubs haben die Chance

Laufduell: Nicht an Verteidiger Torben Steinfeld (rechts) vom SSV Witzenhausen kommt hier der Angreifer des VfB Witzenhausen im Stadtvergleich beim Turnier in Kleinalmerode vorbei. Foto: eki

Kleinalmerode. Erst in den abschließenden Gruppenspielen werden die Finalisten des Fußball-Turniers in Kleinalmerode heute und morgen ermittel. In der A-Gruppe reicht dem SSV Witzenhausen gegen die SG Werratal (heute, 20 Uhr) bereits eine Punkteteilung zum Einzug ins Endspiel. Auch Gastgeber SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach benötigt im Vergleich gegen den FC Großalmerode (Dienstag, 20 Uhr) noch einen Zähler.

VfB Witzenhausen - SSV Witzenhausen 1:5 (0:1). Der B-Ligist hielt in der ersten Halbzeit sehr gut mit dem zwei Klassen höher beheimateten Gegner mit. So lag der SSV zur Pause nur durch einen von Rüdiger Klien-Reyes verwandelten Elfmeter knapp vorn, nachdem Mannschaftskamerad Julian Grote im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Überhaupt war es Youngster Grote aus der eigenen SSV-Jugend, der in diesem Stadtduell immer wieder für Aufregung in der gegnerischen Hintermannschaft sorgte und seine gute Leistung mit dem Tor zur zwischenzeitlichen 4:1-Führung krönte. Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Friedhelm Mühlhausen schaffte der Favorit mit einem Doppelschlag die frühe Vorentscheidung.

Tore: 0:1 Klien-Reyes (23./Foulelfmeter), 0:2 Götz (46.), 0:3 Simon (47.), 1:3 Tekle (62.), 1:4 Grote (69.), 1:5 Baum (71.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II - SG Werratal 2:2 (0:1). Mit einem sehenswerten Heber über Torhüter Wiegand hinweg brachte Marius Wille die Werrataler in Führung. Dann aber wendeten die Gastgeber mit zwei Toren das Blatt, ehe Perschke den Werratalern kurz vor Schluss wenigstens noch einen Zähler rettete.

Tore: 0:1 Wille (15.), 1:1 Lentschig (60.), 2:1 Sali (74.), 2:2 Perschke (77.)

Tuspo Nieste - Großalmerode 1:3 (0:1). In diesem Freundschaftsspiel ohne Wertung für das Turnier war Niestes Torhüter Lippin der stärkste Spieler seiner Mannschaft.

Tore: 0:1 Dürer (4.), 1:1 Gajewski (58.), 1:2 Dürer (63.), 1:3 Eichler (77.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach I - SG Kammerbach/Hitzerode 6:1 (4:1). In spielerischer und läuferischer Hinsicht hatte der Gruppenligist die erwarteten Vorteile und sorgte bereits im ersten Spielabschnitt mit vier Toren für die Vorentscheidung. Mit seinen drei erzielten Treffern war Burak Koc der auffälligte Spieler in den Reihen des Siegers.

Tore: 1:0 Koc (9.), 1:1 Lieberum (13.), 2:1 Oppermann (22.), 3:1 Orschel (23.), 4:1/5:1 beide Koc (36./55.) 6:1 Swinarski (65.).

Heute: SG Klei./Hun./Doh. II - VfB Witzenhausen (18.30 Uhr), SSV Witzenhausen - SG Werratal (20 Uhr).

Dienstag: SG Harste/Lenglern - SG Kammerbach/Hitzerode (18.30 Uhr/Testspiel), SG Klei./Hun./Doh. I - FC Großalmerode (20 Uhr). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.