Optimismus beim SV trotz Doppelbelastung

Rainer

Witzenhausen. Gleich zweimal ran muss der SV Wendershausen am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren.

Neuerode - Wendershausen (Heute, 20 Uhr). Wendershausen - Unterrieden II (Samstag, 16:30 Uhr). Vor zwei schwierigen Aufgaben stehen die Wendershäuser gegen zwei in der Tabelle besser platzierte Rivalen. Nach dem Überraschungssieg gegen den Tabellenzweiten Reichensachsen treten die SV-Akteure aber mit großem Selbstbewusstsein an und wollen weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Hessisch Lichtenau II - Ermschwerd III (Heute, 20.30 Uhr). Nach dem deutlichen 9:1-Erfolg gegen Dudenrode haben die jungen Lossestädter wieder Mut geschöpft und wollen den Kontrahenten gehörig fordern. Zwar unterlagen TV-Spitzenspieler Lars Hartung und seine Mitstreiter in der Vorserie mit 4:9, aber an den eigenen Tischen peilen sie nun eine Revanche an.

Dudenrode - Oberhone II (Samstag, 18 Uhr). Nach der deutlichen Pleite gegen Hessisch Lichtenau ist der Höhenflug der Dudenröder vorerst gestoppt. Gegen den Tabellenletzten gelten die Gastgeber aber als klarer Favorit. Weiterhin nicht im Aufgebot des ehemaligen Bezirksoberligisten steht der wegen Krankheit fehlende Florian Schober. Er wird durch Jens Rammenstein ersetzt. „Wir hoffen auch mit Ersatz auf einen doppelten Punktgewinn“, sagt Routinier Rainer Brötz. (yfs/Fotos: bl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.