Handball-Bezirksliga A: Bad Sooden-Allendorf am Samstag gegen Bebra/Lispenhausen

TSG Bad Sooden-Allendorf peilt Revanche an

Duell gegen Tabellennachbarn: Die TSG Bad Sooden-Allendorf um Alexander Klingmann (li.) erwartet am Samstag die MSG Bebra/Lispenhausen. Foto: Schröter

Bad Sooden-Allendorf. Im Heimspiel gegen Tabellennachbar MSG Bebra/Lispenhausen hofft Handball-Bezirksligist TSG Bad Sooden-Allendorf auf Wiedergutmachung für die klare 26:37-Vorrundenpleite (Eilse-Sporthalle: Samstag, 16.30 Uhr).

„In Bebra haben wir uns ganz schlecht präsentiert“, denkt TSG-Trainer Sebastian Neuenroth nur ungern an die erste Partie zurück. Seither hat sich jedoch einiges getan bei den Badestädtern. „Bis auf das Homberg-Spiel hat sich meine Mannschaft in der Rückrunde richtig gut gefangen“, sagt Neuenroth. Drei Siege, ein Unentschieden und die besagte Pleite in Homberg direkt nach der Winterpause sprechen eine klarte Sprache. „Beim 31:24-Erfolg vergangenen Sonntag in Eschwege haben die Jungs wieder die alte Souveränität gezeigt“, lobt der Coach. „Und das, obwohl wir auf Burkard von Felsen verzichten mussten.“

Diesen Schwung gelte es in das Heimspiel mitzunehmen. Die Tatsache, dass der zuletzt am Knie verletzte von Velsen morgen wieder dabei sein dürfte, ist nur ein Anhaltspunkt, warum es mit der Revanche klappen könnte. „Gegen Bebra/Lispenhausen haben wir bislang zu Hause immer gut ausgesehen“, gibt sich Neuenroth optimistisch, dass das auch diesmal der Fall sein wird. Und dann ist da noch die zusätzliche Motivationsspritze. „In diesem Spiel geht es direkt um den fünften Tabellenplatz, den wir unbedingt noch erreichen wollen“, so der TSG-Coach. Momentan hat die MSG diese Position inne, allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. Ein Sieg morgen würde die Badestädter, die auf Lukas Hasselbach (Dienst) und Sören Lauer (privat verhindert) verzichten müssen, ihrem Ziel ein gutes Stück näherbringen. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.