VfB Rommerodes Spielertrainer im Torrausch - Rot-Weiß Fürstenhagen im Glück

+
Blick zum Ball: Der Wichmannshäuser Björn Fey (links) ist schneller am Ball als Patrick Rattmann vom TSV Waldkappel.

Witzenhausen. Erst in der vorletzten Spielminute schaffte Spitzenreiter Rot-Weiß Fürstenhagen das Tor des Tages zum 1:0-Auswärtssieg bei der SG Abterode/Eltmannshausen in der Fußball-Kreisliga A.

Die Partie zwischen der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II gegen die SG Kammerbach/Hitzerode wurde wegen schlechter Platzverhältnisse in Kleinalmerode abgesagt.

Waldkappel II - Wichmannshausen II 5:2 (3:2). Die Waldkappeler landeten einen verdienten Sieg und bestätigten den Aufwärtstrend. Überragender Akteur beim Sieger war mit vier Treffern Wirbelwind Patrick Rattmann. Ihm gelang in der 81. Minute aus 20 Metern ein Traumtor genau in den Torwinkel. In der 64. Minute setzte Rattmann einen Foulelfmeter allerdings nur an die Querstange.

Tore: 1:0 Rattmann (5.), 1:1 Schweitzer (7.), 2:1 Gross (10.), 2:2 Dietrich (25.), 3:2/4:2/5:2 alle Rattmann (31./62./81.).

SG Abterode/Eltmannshausen - RW Fürstenhagen 0:1 (0:0). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie, in der die Hausherren sogar die besseren Möglichkeiten hatten. Allerdings versagten Schülbe, Retlow und zweimal Küllmer frei vorm gegnerischen Keeper. Rot-Weiß-Goalgetter Reinhold Gaber erzielte mit einem Kopfball kurz vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer, obwohl eine Punkteteilung aus Sicht der Platzherren dem Spielverlauf eher entsprochen hätte. Bis zu seiner Auswechselung in der 70. Minute zeigte SG-Akteur Dennis Retlow eine gute Leistung im Mittelfeld.

Tor: 0:1 Gaber (89.).

SG Frankershausen/Germerode - SV 07 Eschwege II 3:1 (0:0). Gegen die mit einigen Altherrenspielern angetretenen Gäste war die SG spielerisch überlegen, ließ aber noch gute Chancen aus und scheiterte außerdem am gut aufgelegten SV-Schlussmann Marvin Bauer. Ihre einzige Chance nutzten die Gäste kurz vor Spielende zum Ehrentreffer. Nach einer Unsportlichkeit sah SV-Akteur Adam in der 79. Minute die Rote Karte.

Tore: 1:0 Dumi (57.), 2:0 Veit (74.), 3:0 Jank (83.), 3:1 Gebhard (88.).

Rommerode - Reichensachsen II 7:1 (3:0). In der Anfangsphase sahen die Zuschauer lediglich eine zerfahrene Partie, doch nach der 1:0-Führung ging ein Ruck durch das Team er Hausherren. Rommerode kam nun immer besser ins Spiel und erzielte die Tore in regelmäßigen Abständen.

Der SV versuchte sein Heil meist mit Weitschüssen und scheiterte mehrfach an der gut gestaffelten VfB-Abwehr. Mann des Tages war Rommerodes Spielertrainer Christoph Pforr, dem ein doppelter Hattrick gelang. Nach wiederholtem Foulspiel sah VfB-Goalgetter Bauer in der 89. Minute den gelb-roten Karton.

Tore: 1:0/2:0/3:0 alle C. Pforr (23./32./39.), 3:1 Alomar (56.), 4:1 Bauer (62.), 5:1/6:1/7:1 alle C. Pforr (67./79./86.).

Eschenstruth - SG Frieda/Schwebda/Aue 2:2 (0:0). Während die SG in kämpferischer Hinsicht imponierte, überzeugten die Gastgeber spielerisch und machten gegen die defensiv eingestellten Gäste viel Druck.

In der Nachspielzeit rettete TSG-Spieler Schäfer nach einem Eckball auf der Linie, die Gäste trafen einmal den Pfosten. Beide Teams waren am Ende mit dem Remis zufrieden, obwohl ein Erfolg für beide Mannschaften möglich war.

Tore: 0:1 Harbich (47.), 1:1 Marställer (56.), 1:2 Harbich (60.), 2:2 Marställer (89.).

FC Eschwege - Hasselbach 0:4 (0:2). Vom gastgebenden Verein wurde kein Spielbericht übermittelt.

Tore: 0:1/0:2 beide Noack (9./32.), 0:3 Mengel (49.), 0:4 Jung (78.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.