Pokalrunde mit BSA im Viererpack

Bad Sooden-Allendorf. Vor einer schweren Saison stehen die Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf, denn künftig werden sich gleich mehrere Spieler nicht mehr das BSA-Trikot überstreifen.

Burkhard von Velsen hat seine sportliche Karriere inzwischen aus gesundheitlichen Gründen beendet, Michael Niemczyk wechselte zur TG Wehlheiden und Nachwuchstorhüter Marcus Soter fällt wegen seines Studiums aus. Nur noch sporadisch auflaufen wird zudem Sören Lauer, den es aus beruflichen und privaten Gründen nach Gießen zieht. „Somit müssen wir sehen, dass wir Woche für Woche überhaupt ein einigermaßen schlagkräftiges Team zusammen bekommen“, sagt Tim Vogeley.

Trainer Sebastian Neuenroth muss sich mit seiner Mannschaft eine Woche vor dem ersten Serienspiel erst einmal im Pokalwettbewerb akzeptabel aus der Affäre ziehen. Aufgrund nur weniger Meldungen wird der Cupwettbewerb morgen ab 14 Uhr in der Eilse-Sporthalle gleich mit vier Mannschaften in einer einfachen Punkterunde ausgetragen. Nur der Sieger dieser Viererrunde erreicht die nächste Stufe dieses Wettbewerbs.

Zunächst bekommen es die Gastgeber um 14 Uhr mit dem Kreisrivalen SG Jestädt/Grebendorf zu tun. Zweiter Gegner ist um 15.50 die MSG Bebra/Lispenhausen. Abschließend treffen die Kurstädter um 16.30 Uhr auf den TSV Böddiger. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.