Punktabzüge: Zu wenige Schiedsrichter

Witzenhausen. Wegen Nichterfüllung des Schiedsrichter-Pflichtsolls hat der Hessische Fußball-Verband (HFV) zahlreichen Vereinen Punkte abgezogen. Betroffen sind auch Klubs aus dem Werra-Meißner-Kreis – von der Kreisoberliga bis hinunter in die Kreisliga C.

Der Punktabzug erfolgt bei der klassenhöchsten Mannschaft des betreffenden Vereins im HFV. Spielen Herren- und Frauen-Mannschaften in der gleichen Spielklasse, wird der Punktabzug bei der Herren-Mannschaft vorgenommen. Hat ein Verein nur Frauen-Mannschaften im Spielbetrieb, erfolgt der Punktabzug bei der ersten Frauen Mannschaft. Bei Vereinen mit reinem Jugendspielbetrieb erfolgt der Punktabzug bei der klassenhöchsten Junioren- oder Juniorinnenmannschaft.

Im Werra-Meißner-Kreis sind acht Klubs vom Punktabzug betroffen. Allen Vereinen wird jeweils ein Punkt abgezogen. In der Kreisoberliga wird der SG Werratal und dem VfL Wanfried ein Zähler in der Tabelle abgezogen. Als einziger Klub aus der Kreisliga B ist der SV Schwarz-Weiß Epterode betroffen, dagegen wird die Punktzahl von gleich drei C-Ligisten reduziert: VfB Witzenhausen, ESV Blau-Weiß Walburg und SV Freiheit Hartmuthsachsen. Zudem wird bei der jeweils klassenhöchsten Juniorenmannschaft des TSV 07 Grebendorf und der TSG Quentel jeweils ein Punkt abgezogen. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.