Lichtenauer FV feiert 6:1-Auftaktsieg in der Kreisliga B - Niederhone II beim 10:2 mit anderem Gesicht

Kai Simon macht Aufsteiger glücklich

Großer Einsatz: Um den Ball kämpfen LFV-Spieler Fatih Polat (links) und SV Hörnes Kapitän Carsten Wanitschka. Foto: eki

Witzenhausen. Ein Saisoneinstand nach Maß gelang Aufsteiger Lichtenauer FV II in der Fußball-Kreisliga B. Dank der Unterstützung von Kai Simon aus der ersten Mannschaft feierten die Gastgeber einen 6:1-Erfolg gegen Hörne.

Lichtenauer FV II - SV Hörne 6:1 (2:1). Die beiden Angreifer Kai Simon und Florian Meister aus der ersten LFV-Mannschaft belebten das Offensivspiel des Aufsteigers gewaltig. Vor allem Simon war ein ständiger Unruheherd in Hörnes Hintermannschaft. Drei Tore erzielte er selbst, und das Kopfballtor von Max Stegmann nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff bereitete er mit einer präzisen Flanke vor.

Tore: 1:0 F. Polat (7.), 1:1 Y. Gros (27.), 2:1 Simon (28.), 3:1 Stegmann (46.), 4:1/5:1 beide Simon (59./67.), 6:1 E. Koc (78./Foulelfmeter).

Niederhone II - SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund II 10:2 (7:1). Mit einer anderen Mannschaft zeigten die Gastgeber auch eine ganz andere Leistung als noch bei der 1:7-Auftaktniederlage in Hundelshausen und ließen dem harmlosen Gegner keine Chance.

Tore: 1:0/2:0 beide Franz (7./9.), 3:0 Vogel (11.), 3:1 Behrend (16.), 4:1 Schindewolf (27.), 5:1 Ehrlich (29.), 6:1/7:1 beide Schindewolf (31./42.), 8:1 Franz (48.), 8:2 Schmidt (58.), 9:2 Steinrücken (67.), 10:2 Vogel (83.).

Wichmannshausen II - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 1:1 (0:1). Mitten in die eigene Drangperiode kassierten die Gastgeber den frühen Rückstand. Nach der Pause setzte Wichmannshausen die Spielgemeinschaft permanent unter Druck, doch wurde das Anrennen erst in der Schlussphase belohnt.

Tore: 0:1 Otter (20.), 1:1 Schäfer (80.).

SG Sontra II - SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach 3:2. Die Platzherren rissen die Partie nach einem 1:2-Rückstand in der Schlussphase noch aus dem Feuer und schafften in der fünften Minute der Nachspielzeit durch Marvin Moritzer tatsächlich noch den Siegtreffer.

Tore: 1:0 Reimer (7.), 1:1 Mohammadi (67.), 1:2 Jäger (71.), 2:2/3:2 beide Moritzer (86./90.+5).

Kreisliga C 1

Walburg - SG Meißner II 3:3 (1:1). „Nach einer halben Stunde hätten wir durchaus schon mit 5:0 führen können“, sagte ESV-Vorsitzender Andreas Horn nach vielen vergebenen Großchancen seiner Mannschaft. Vor allem Walburgs Angreifer Patrick Koch hatte kein Zielwasser getrunken und vergab beste Möglichkeiten gleich reihenweise. Nach dem Wiederanpfiff verloren die Platzherren den Faden, mussten zweimal einem Rückstand hinterherlaufen und hatten dann noch mächtig Dusel, dass Raddatz in der Nachspielzeit wenigstens noch den Ausgleich schaffte.

Tore: 1:0 Koch (22.), 1:1 C. Langenohl (34.), 1:2 Siebald (50.), 2:2 Brandl (66.), 2:3 C. Langenohl (89.), 3:3 Raddatz (90.+2). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.