Bei BSA soll der Knoten nun platzen

Bad Sooden-Allendorf. Auswärts ran müssen am Wochenende sowohl die Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf in der Bezirksliga A als auch die Herren der HSG Lichtenau/Großalmerode in der Bezirksliga B.

Der Knoten platzen soll beim BSA-Team am Sonntag um 17.30 Uhr bei der SG Bebra/Lispenhausen, denn noch sind die Kurstädter in dieser Saison ohne Auswärtssieg. „Trotz der späten Anwurfzeit wollen wir das Ding gewinnen“, sagt der optimistische TSG-Sprecher Tim Vogeley. Nicht dabei ist bei den Gästen Alexander Klingmann, dafür setzen die Gäste auf Außen Lukas Hasselbach.

Unbekannter Gegner

Beim noch sieglosen Schlusslicht HSG Reinhardswald II ist die HSG Lichtenau/Großalmerode morgen um 17.30 Uhr zu Gast. „Wir kennen den Gegner nicht, werden ihn aber trotz des schlechten Tabellenstandes nicht unterschätzen“, sagt HSG-Trainer Quambusch. Zudem wollen die Gäste die Zahl ihrer Fehlwürfe in Grenzen halten. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.