Werra-Meißner-Kreis

Spielabsagen und Probleme im Fußball-Kreispokal

+
Leere Plätze: Nicht wegen des Wetters, sondern aufgrund mehrerer Absagen und Verlegungen gingen viele Pokalspiele nicht über die Bühne.

Im Wettbewerb um den Fußball-Kreispokal im Werra-Meißner-Kreis geht es auch in dieser Saison drunter und drüber.

Bereits in den ersten beiden Runden traten drei Mannschaften nicht an, die noch Anfang dieses Monats bei der Zusammenkunft der Vereine ihre Spielbereitschaft im Pokal erklärt hatten. Grund: Eine nicht ausreichende Spielerzahl.

Reiner Eichholz ist ratlos: „Warum melden Teams überhaupt für einen Wettbewerb, in dem sie schon in der ersten oder zweite Runde doch nicht antreten“, fragt sich der Pokalspielleiter.

Besonders betroffen ist der SC Niederhone. Ohne Spiel erreichte der Kreisoberligist das Achtelfinale, weil der SC Roßbach absagte. Und nun stehen die Niederhoner weiterhin ohne Einsatz bereits im Viertelfinale, da der SC Germerode keine komplette Mannschaft stellen konnte. Ähnlich erging es Gruppenligist SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach in der Vorrunde nach der Absage des B-Ligisten FC Eschwege.

Auch der SV Reichensachsen ist alles andere als begeistert, nachdem das angesetzte Pokalspiel bei der SG Kammerbach/Hitzerode ausfällt. Trainer Jens Herzog wollte die Partie als letzten Test für die anstehende Gruppenliga-Punkterunde nutzen. Pustekuchen, denn nun muss erst das Sportgericht klären, ob Kammerbach/Hitzerode berechtigt im Achtelfinale steht. Laut Holger Franke, Vertreter von Pokalspielleiter Eichholz, ist noch offen, ob ein in der ersten Pokalrunde eingesetzter SG-Kicker mit gültiger Spielberechtigung aktiv war. Kammerbach/Hitzerode hatte die Erstrunden-Begegnung gegen den FC Hebenshausen mit 7:4 nach Elfmeterschießen gewonnen.

Schon in der ersten Pokalpartie dieser Saison hatte es Probleme gegeben. Ein Gewitter stoppte die Partie zwischen Waldkappel und Reichensachsen. Die Waldkappeler verzichteten letztlich auf eine Neuauflage, weil sich beide Kontrahenten nicht auf einen Termin verständigen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.