Tischtennis-Bezirksliga

Spitzenreiter SV Ermschwerd II nicht gefordert

+
Kaum gefordert: Zwei hohe Siege schaffte Mirko Müller mit dem SV Ermschwerd II am Wochenende. 

Witzenhausen – Nichts anbrennen ließ Spitzenreiter SV Ermschwerd II bei zwei hohen Siegen in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren. Einen Punkt verlor hingegen die TG Großalmerode gegen Lax Bad Hersfeld II.

Bezirksliga Herren

Ermschwerd II - Nentershausen 9:1.Vier der neun Zähler holten sich die Gastgeber zwar erst im fünften Satz, doch nach einer schnellen 4:0-Führung war die Vorentscheidung praktisch gefallen.

Punkte Ermschwerd: Wiatrek/Tusch (1), Schober/Meyer (1), Müller/Amend (1), Schober (2), Wiatrek (1), Tusch (1), Müller (1), Amend (1).

Ermschwerd II - Weiterode III 9:0. Martin Wiatrek sorgte in dieser Partie für die einzigen Nervenkitzel. Erst siegte er mit Doppelpartner Michael Tusch im fünften Satz mit 11:9, dann war er im Einzel gegen Karl-Ulrich Rudolph im Entscheidungssatz mit 13:11 erfolgreich. Ermschwerd spielte mit Wiatrek/Tusch, Schober/Amthauer und Meyer/Müller.

Großalmerode - TTV Lax Bad Hersfeld II 8:8. Nach einer zwischenzeitlichen 8:6-Führung mussten sich die Gastgeber nach dreieinhalbstündigem Schlagabtausch mit einem Teilerfolg begnügen. „Die eigene dritte Mannschaft hatte ihr parallel begonnenes Spiel gegen Aue bereits mit 9:0 gewonnen, da stand es bei uns gerade einmal 2:2“, schilderte der verletzte TG-Mannschaftsführer Lars Wunderlich den spannenden Spielverlauf mit insgesamt 63 Sätzen.

Angeschlagen war bei der Turngemeinde auch Uwe Kugeler, doch der biss sich in den Einzeln durch und sammelte dort ebenso zwei Punkte wie Mannschaftskamerad Frank Oehl. Im oberen Paarkreuz war bei den Tonstädtern hingegen nur Christian Brücher einmal erfolgreich.

Punkte TG: Brücher/Weiland (1), Oehl/Rühling (1), Brücher (1), Kugeler (2), Weiland (1), Oehl (2).

Bezirksliga Damen

Unterrieden II - Philippsthal 6:8. Es wurde nichts aus dem erhofften Sieg der MTV-Damen. Die Gastgeberinnen liefen nach einem 1:1-Gleichstand nach den Doppeln stets einer Führung des Rivalen hinterher und verloren dabei drei der vier Vergleiche über fünf Sätze.

Punkte MTV: Scheinert/Morth (1), Scheinert (1).  eki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.