Zahl der Aufsteiger in die Kreisliga B unklar

2:1 - VfB steigt auf, BSA II muss warten

Witzenhausen. Der VfB Witzenhausen steigt in die Fußball-Kreisliga B auf, die zweite Mannschaft der TSG Bad Sooden-Allendorf muss noch warten, ob der Hessische Fußball-Verband (HFV) grünes Licht für einen zweiten Aufsteiger gibt.

Dies ist nach dem gestern wiederholten Relegationsspiel der beiden C-Liga-Vizemeister klar, das der VfB nach großem Kampf erneut mit 2:1 (1:0) für sich entschied. Der Kreisfußballausschuss hatte das Duell vorsorglich in Witzenhausen erneut angesetzt, nachdem der Schiedsrichter im ersten Aufeinandertreffen der beiden Rivalen einen Regelverstoß begangen hatte.

„Nach unseren Informationen hat der HFV in dieser Sache immer noch keine Entscheidung getroffen. Es ist somit weiterhin unklar, ob nur ein Team oder doch zwei Mannschaften aufsteigen“, sagte VfB-Vorsitzender Markus Siedlewski nach der gestrigen Begegnung. Gut möglich also, dass sich beide Kontrahenten gestern nur um die goldene Ananas duellierten.

Den Witzenhäuser Kickern und Fans ist dies nun wirklich piepegal. Sie feierten den erneuten Triumph frenetisch, nachdem sie nach der gelb-roten Karte gegen Nasir (43.) mehr als eine Halbzeit in Unterzahl gespielt hatten. Und richtig gefreut haben dürfte sich gestern auch der Kassierer des VfB über gut 200 Zuschauer.

Tore: 1:0 Behre (30.), 2:0 Eigentor (85.), 2:1 Hofert (90.+3./Foulelfmeter). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.