Saisonbesprechung der Fußball-Vereinsvertreter – Anzahl der Mannschaften bleibt konstant

101 Fußballteams starten in neue Saison

Der Kreisfußballausschuss: (hinten, von links) Harry Niebeling, Reiner Eichholz, Thomas Simon, Thorsten Becker, Boris Borschel, Heinz Fink. (Vorn, von links) Erwin Schellhase, Melanie Apel, Horst Schott, Holger Franke und Joachim Kraus.

Abterode. Bei der Saisonbesprechung der Fußballer sind am Samstagnachmittag in Abterode die Weichen für die neue Saison gestellt worden. Hier die wichtigsten Punkte:

• Ligabetrieb: Wenn am Sonntag, 31. Juli, der Startschuss zur Spielzeit 2016/2017 fällt, dann wird es für 101 heimische Mannschaften ernst. Die sind aufgeteilt in 72 Herren-, 20 Altherren- und neun Damenteams. Im Vergleich zum Vorjahr ist eine Mannschaft weniger gemeldet. Das ist aber klar, da sich Hopfelde-Hollstein und Walburg zu einer SG zusammenschlossen.

Die Klubs der Kreisliga A und B läuten die neue Runde nicht nur als Erste ein, sondern benötigen auch die meiste Kondition. In diesen Klassen wird sich erst am 20. November in die Winterpause verabschiedet – die C-Liga (30. Oktober) und die Kreisoberliga (13. November) spielen dann längst nicht mehr. Die Rückrunde beginnt am 5.  März und endet am 27. Mai. • Klasseneinteilung: „Wir sind so stark aufgestellt wie noch nie“, sagte Kreisfußballwart Horst Schott stolz. Mit Reichensachsen, Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, Wichmannshausen und Weidenhausen II spielen in der kommenden Saison gleich vier Kreisteams in der Gruppenliga. Schott: „Wir freuen uns alle auf viele schöne Derbys.“ Darüber hinaus spielen Weidenhausen und Eschwege 07 wie zuletzt weiter eine Klasse höher in der Verbandsliga. Nur 14 Mannschaften starten in der Kreisoberliga, je 15 in der Kreisliga A und B sowie elf Teams in der C1 und zwölf in der C 2.

• Auf- und Abstieg: Obwohl die Kreisoberliga nur mit 14 Teams besetzt ist, wird der Tabellenletzte definitiv absteigen. „Es muss immer einen Absteiger geben“, sagt Schott. Der Vorletzte spielt Relegation, der Meister steigt auf und der Vizemeister nimmt an einer Aufstiegsrunde mit fünf Mannschaften teil. Schott teilte mit, dass nächstes Jahr definitiv 15 Teams in der Kreisoberliga spielen. Mit Auf- und Absteiger sowie der Ausnahme-Situation rund um die TSG Wellerode (Anm.: Die Kasseler füllen diese Saison die Kreisoberliga auf, siehe Artikel unten) könnte es somit zu einem vermehrten Aufstieg aus der Kreisliga A kommen.

In den weiteren Klassen steigt der Erste auf, der Zweite spielt Relegation und während in der Kreisliga A der Letzte absteigt und der Vorletzte relegiert, müssen in der B-Liga gleich zwei Teams die Klasse direkt verlassen. • Pokalrunde: Neben dem AKE-Pokal wird erneut der Sparkassen-Cup für zweite Mannschaften ausgetragen. Alle Ansetzungen der ersten Runde lesen Sie im Artikel links.

Die ersten Runden werden am 27. (Kreispokal) und 28. Juli (Sparkassen-Cup) ausgetragen. Die Hallenkreismeisterschaften finden am 14./15. Januar 2017 in Eschwege statt.

• Open Flair: Während des Eschweger Festivals vom 10. bis 14. August wird gespielt, eine Generalabsage gibt es nicht. Jedoch müssen Vereine beim Wunsch einer Verlegung zustimmen.

Von Nico Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.