Schweres Auswärtsspiel für Fürstenhagens Fußballerinnen beim Tabellendritten

Trauben hängen für TSG hoch

Sturmlauf: Verfolgt von zwei Gegenspielerinnen wird Franziska Berg vom TSG Fürstenhagen. Rechts im Hintergrund schaut Mannschaftskameradin Sarah Bolte genau hin. Foto: eki

Witzenhausen. Auf dem Weg zum Titelgewinn in der Fußball-Kreisoberliga der Frauen muss der TSG Fürstenhagen am Wochenende einen ganz dicken Brocken aus dem Weg räumen. Nur ein Sieg zählt für den SV Hundelshausen beim Schlusslicht Antrefftal.

Seigertshausen - TSG Fürstenhagen (Samstag, 17 Uhr). Der gastgebende Tabellendritte hat zwar sechs Punkte weniger auf dem Konto als die Schramm-Mannschaft, muss aber noch ein Spiel mehr bestreiten als der Spitzenreiter. Auch der TSG-Coach weiß, dass die Trauben in Seigertshausen hoch hängen und schonte deshalb zuletzt seine Leistungsträgerin Mara Brown. Unklar ist am Samstag der Einsatz von Anna-Lena Volkhardt und der an einer Bänderdehnung laborierenden Julia Kühlborn.

Schon im Hinspiel mussten sich Fürstenhagens Frauen nach zweimaligem Rückstand beim 4:2-Heimsieg gewaltig strecken. und hatten dabei noch großes Glück, dass der Gegner gleich zwei Elfmeter verschoss. Ihre prächtige Form will die zuletzt achtmal erfolgreiche TSG-Torjägerin Sarah Kupfer unter Beweis stellen und ihre Trefferquote weiter verbessern. Im ersten Vergleich der beiden Rivalen traf sie dreimal und sorgte mit ihren zwei erfolgreichen Schüssen in der Schlussphase noch für die Wende.

Antrefftal - Hundelshausen (Samstag, 18 Uhr). In diesem Kellerduell sind die Hundelshäuserinnen zum Siegen verdammt, wenn sie den Klassenverbleib noch schaffen wollen. . Beim 0:11 zuletzt in Fürstenhagen kassierte der Tabellenletzte aus Antrefftal schon das 100. Tor. Und auch die Hundelshäuserinnen hatten es in der ersten Auseinandersetzung gegen den SV nicht schwer und siegten klar mit 7:0. Beatrice Steinfeld und Bianca Rippe waren bei diesem Kantersieg die besten SV-Spielerinnen. Mannschaftskameradin Anne Gergs verschoss sogar noch einen Handelfmeter. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.