SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach am Freitag gegen FC Großalmerode

Traumfinale mit Gastgebern

Torwartfehler: Nach diesem Patzer von Kammerbachs Schlussmann Hesham Aibo (Mitte) schafften es die beiden Angreifer der SG Gertenbach/Ziegenhagen nicht, einen Treffer zu erzielen. Foto: eki

Kleinalmerode. Fünf Jahre nach dem letzten Erfolg beim eigenen Fußball-Turnier hat Gastgeber SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach wieder die Möglichkeit, die Veranstaltung in Kleinalmerode zu gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Goran Andjelkovic gewann das letzte Gruppenspiel gegen die SG Werratal/Niedersachsen mit 3:2 und trifft am Freitag um 20 Uhr im Finale auf den FC Großalmerode. Die beiden Gruppenzweiten SG Werratal/Hessen und die TSG Kammerbach spielen zuvor um 18.30 Uhr um den dritten Platz.

SSV Witzenhausen - VfB Witzenhausen 3:3 (1:2). Beide Teams hatten im Verlauf der 80 Minuten noch gute Chancen, die Partie zu den eigenen Gunsten zu entscheiden. So hatte VfB-Angreifer Dao kurz vor dem Wechsel schon die gesamte SSV-Hintermannschaft einschließlich Torhüter Simonov ausgespielt, zögerte aber mit dem Abschluss zu lange. Der SSV Witzenhausen verzeichnete noch eine Großchance durch Goetz, der aber an Keeper Philipp scheiterte. Zudem traf der A-Ligist noch einmal den Pfosten.

Tore: 1:0 Goetz (4.), 1:1/1:2 beide Trattner (31./32.,), 2:2 Apaydin (48.), 2:3 Trattner (62.), 3:3 Klapproth (67.).

Großalmerode - SG Werratal/Hessen 5:1 (3:1). Während Karl-Friedrich Theune im Werrataler Mittelfeld nicht wie gewohnt die Fäden ziehen konnte, waren die Tonstädter im Verwerten ihrer Chancen wesentlich effektiver. Die FC-Abwehr mit Torhüter Daniel Gude, Timon Alt und Jannik Baumann stand sicher, während ihr laufstarker Mannschaftskamerad Daniel Christl im Mittelfeld einen ganz starken Tag erwischte.

FC-Angreifer Maik Hildebrandt traf zudem nur den Pfosten. Youngster Ray Vogel entwickelt sich im Team des Siegers immer mehr zu einem Torjäger und traf wieder zweimal.

Tore: 1:0 Vogel (11.), 1:1 Wille (25.), 2:1 Vogel (30.), 3:1 Hildebrandt (34.), 4:1 Mende (76.), 5:1 Künzel (79./Handelfmeter).

Kammerbach - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 4:0 (0:0). Obwohl die Kammerbacher über weite Strecken drückend überlegen waren, hatte die Spielgemeinschaft vor dem Wechsel die große Möglichkeit zur Führung.

Einen groben Schnitzer von TSG-Torhüter Hesham Aibo konnten aber gleich zwei SG-Angreifer nicht zu einem Erfolg nutzen.

Tore: 1:0 Lieberum (58.), 2:0/3:0 beide Nöding (65./69.), 4:0 D. Lückert (75.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - SG Werratal/Niedersachsen 3:0 (3:0). Trotz einer scheinbar sicheren Pausenführung mussten die Gastgeber nach den beiden Anschlusstreffern ihres Gegners am Ende noch mächtig um den Sieg zittern. Schon in der Anfangsphase hatte René Weska eine Großchance für die Andjelkovic-Mannschaft nicht verwerten können. Dann aber nutzte Chris Schönfeld nach einen Foul an Jannik Schinzel den fälligen Strafstoß zur Führung.

Tore: 1:0 Schönfeld (12./Foulelfmeter), 2:0 Weska (20.), 3:0 Schinzel (39.), 3:1/3:2 beide Uerer (52./65.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.