SSV trennt sich von Trainer Spangenberg

Andreas Spangenberg

Witzenhausen. Die Wege von Fußball-A-Ligist SSV Witzenhausen und von Trainer Andreas Spangenberg trennen sich bereits in der Winterpause. Beide Seiten einigten sich vor wenigen Tagen darauf, den bestehenden Vertrag vorzeitig aufzulösen.

Grund ist die sportliche Entwicklung der Mannschaft, die mit ihren Leistungen im ersten Saisonteil hinter den Erwartungen blieb. Vorstand und Trainer sahen deshalb den Zeitpunkt gekommen, die restliche Spielzeit unter neuer sportlicher Führung zu bestreiten. Das Training wird derzeit vom bisherigen Co-Trainer Christoph Waldheim geleitet, bevor zu Beginn des kommenden Jahres die Entscheidung über die künftige Trainerbesetzung fällt.

Der Vorstand des SSV Witzenhausen machte in einem Schreiben an die HNA deutlich, dass Spangenberg großen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des SSV in den zurückliegenden Jahren hatte und dankt ihm für sein Engagement. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.