3:3 - Kammerbach knöpft A-Liga-Spitzenreiter SG Frieda/Schwebda/Aue Punkt ab

TSG-Aufholjagd belohnt

Weg damit: Aus der Gefahrenzone befördert TSG Kammerbachs Innenverteidiger Marco Schülbe (links) das Leder vor dem anstürmenden Lucas Harbich von der SG Frieda/Schwebda/Aue. Foto: eki

Witzenhausen. Spitzenreiter SG Frieda/Schwebda/Aue musste sich in der Fußball-Kreisliga A mit einem 3:3-Unentschieden bei der TSG Kammerbach zufrieden geben. Unter die Räder kam der TSV Waldkappel daheim gegen SV 07 Eschwege II.

Waldkappel - Eschwege 07 II 2:5 (0:2). Gegen die mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkten Gäste gestalteten die ersatzgeschwächten Hausherren die Partie dennoch ausgeglichen, nutzten aber zu wenige der herausgearbeiteten Möglichkeiten. Hingegen ließen die technisch bevorteilten Eschweger den Ball laufen und erarbeiteten sich gute Chancen. Überschattet wurde die Partie von einer Verletzung des TSV-Spielers Diede, der ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Tore: 0:1 Konate (34.), 0:2 Schwindt (39.), 0:3 Kather (47.), 1:3 Baum (58.), 1:4 Fricke (74.), 2:4 Schiller (82.), 2:5 Kaatz (89.).

SG Abterode/Eltmannshausen - Großalmerode II 4:0 (1:0). Die SG bestimmte von Beginn an das Spiel, hatte den größeren Siegeswillen und brachte den Sieg nach einem Doppelschlag in der 53. und 56. Minute unter Dach und Fach. Bei den Platzherren überzeugte Keeper Marcel Becker ebenso wie sein Gegenüber Daniel Gude. Letzterer hatte in der 54. Minute Glück, dass ein Mitspieler nach einer Chance von Philipp Schülbe auf der Torlinie rettete.

Tore: 1:0 Pospischil (38.), 2:0 P. Schülbe (53.), 3:0 C. Schülbe (56.), 4:0 P. Schülbe (75.).

Kammerbach - SG Frieda/Schwebda/Aue 3:3 (1:2). Bis zur Pause bestimmte der Gast das Geschehen, doch Yannik Lückert im Kammerbacher Trikot hatte mit einem Lattenschuss Pech (40.). In der zweiten Halbzeit hielt Kammerbach nach einer Anfangsoffensive des Gegners gut mit und schaffte kurz vor Schluss mit einem verwandelten Foulelfmeter den Ausgleich. Bestnoten verdiente sich TSG-Keeper Kai Kirschner, der durch mehrere Glanzparaden sein Team nach dem 1:3 im Spiel hielt.

Tore: 0:1 Müller (5.), 0:2 Harbich (12.), 1:2 D. Lückert (26.), 1:3 Harbich (47.), 2:3 Y. Lückert (64.), 3:3 Noeding (90./Foulelfmeter).

Rommerode - SG Frankershausen/Germerode 0:3 (0:1). Der VfB bot seinen Fans die schlechteste erste Hälfte der laufenden Saison und fand nicht zum Spiel. Die Gäste konterten die Hausherren klassisch aus und gingen in der Schlussphase nach einem erfolgreichen Doppelschlag als Sieger vom Platz. Zuvor traf VfB-Akteur Stelle nur den Pfosten (73.), sein Mitspieler Gradwohl vergab in der 65. Minute alleinstehend vorm Keeper eine Großchance. Eine gute Note verdiente sich Gästekeeper Iwan.

Tore: 0:1 Baldauf (15.), 0:2 Hesse (84.), 0:3 Sippel (87.).

Eschenstruth - SSV Witzenhausen 4:0 (2:0). Die Diederich-Elf kam gut ins Spiel und erzielte nach einem Torwartfehler bereits in der 2. Minute die Führung. Danach kontrollierten die Hausherren die Partie, machten die Räume eng, vergaben aber gute Möglichkeiten. Die Gäste setzten nur wenig Akzente. Lediglich Akin tauchte gefährlich im gegnerischen Strafraum auf. TSG-Spieler Marställer traf nur den Pfosten. Gute Noten beim Sieger verdienten sich Bastian Manss und Dennis Marställer.

Tore: 1:0 Breidt (2.), 2:0/3:0 beide Marställer (9./50.), 4:0 Topci (85.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.