SG Werratal gegen FC Großalmerode

TSG Fürstenhagen will gegen den SSV Witzenhausen den zweiten Heimsieg

+
Auf in den dritten Spieltag: Marcel Pressler (li.) muss mit seiner SG Meißner in Abterode antreten, Patrick Hirth (re.) trifft mit der SG Werratal auf den zuletzt spielfreien FC Großalmerode.

Am dritten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga freuen sich der TSG Fürstenhagen und die SG Werratal über Heimspiele. Die SG Meißner muss in Abterode antreten.

TSG Fürstenhagen - SSV Witzenhausen (So., 15 Uhr). Auch ein paar Tage nach dem denkwürdigen Spiel in Bad Sooden-Allendorf beschäftigt sich TSG-Coach Rene Krein noch mit dieser Partie. Nach einer starken ersten Hälfte und einer 3:0-Führung musste sich sein Team am Ende mit einem 3:3 begnügen. „Uns gehörte klar die erste Hälfte. Doch dann haben wir so stark nachgelassen, dass wir uns auch über vier Gegentore nicht hätten beschweren dürfen“, sagt Krein im Rückblick und bemängelt auch die fehlende Einstellung bei einigen Spielern. Das Heimspiel gegen den SSV Witzenhausen, der am Mittwoch im Kreispokal die SG Werratal mit 3:1 besiegte, wird wieder auf dem Kunstrasenplatz in Hessisch Lichtenau ausgetragen, so wie alle TSG-Partien der Vorrunde. „Spiele auf unserem Rasenplatz können wir niemandem zumuten“, sagt Krein über den renovierungsbedürftigen Untergrund, der in der aktuellen Serie nicht für Heimspiele der ersten Mannschaft genutzt werden wird. Fehlen wird der urlaubende Innenverteidiger Michael Oehl.

SG Abterode/Eltmannshausen - SG Meißner (So., 15 Uhr). Während sich die noch ungeschlagenen Gastgeber über einen überraschend guten Start mit vier Punkten aus zwei Partien freuen können, überraschte die SG Meißner zuletzt beim 5:1 über die SG Werratal.

SG Werratal - FC Großalmerode (So., 15 Uhr). Denkbar schlecht verlief der Pflichtspielstart für die SGW. Nach der Niederlage bei der SG Meißner und im Pokal in Witzenhausen ist das Team von Trainer Markus Binbeutel nun gerade im Heimspiel gegen den Topfavoriten aus Großalmerode gehörig gefordert.  raw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.