TSG-Männer am Samstag beim Favoriten

Bad Sooden-Allendorf. Allein bei einem Blick auf die Tabelle in der Handball-Bezirksliga A wird deutlich, wer bei der Partie am Samstag favorisiert ist.

„Unser Gegner ist Tabellenzweiter und mischt noch mitten im Titelrennen mit. Wenn wir da etwas holen wollen, dann müssen wir uns mächtig steigern“, sagt Tim Vogeley von der TSG Bad Sooden-Allendorf vor dem Gastspiel beim TSV Böddiger.

Mit 16:16-Punkten belegt die TSG derzeit den sechsten Tabellenrang. Der TSV Böddiger dagegen ist mit 25:9-Zählern Zweiter, hat seine gute Ausgangslage im Titelrennen aber durch die zurückliegende 27:28-Niederlage bei Wanfried II aber etwas geschmälert. Doch auch die TSG zeigte spielerisch bei der 24:29-Pleite gegen Bebra/Lispenhausen nur wenig, wenngleich die kämpferische Leistung stimmte.

In der Vorrunde erkämpften sich die Bad Sooden-Allendorfer gegen Böddiger ein Remis. Am Samstag kehrt der immer noch angeschlagene Alexander Klingmann zurück, dafür fehlen weiterhin Burkhard von Felsen und David Fischer. „Mal sehen“, sagt Vogeley, „wie es personell beim Gegner aussieht. Wir sind in dieser Partie aber mit Sicherheit nicht der Favorit“. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.