Rot-Weiß Fürstenhagen und Eschwege 07 II teilen sich in der Kreisliga A die Punkte

Verfolgerduell ohne Sieger

Sturmlauf: Zum Schuss auf das Tor des SV Eschwege 07 II setzt hier Andreas Klug im Trikot von Rot-Weiß Fürstenhagen an. Links im Hintergrund beobachtet Mannschaftskamerad Andreas Obst die Aktion. Foto: eki

witzenhausen. Keinen Sieger gab es im Verfolgerduell zwischen Rot-Weiß Fürstenhagen und Eschwege 07 II in der Fußball-Kreisliga A.

RW Fürstenhagen - Eschwege 07 II 1:1 (1:1). Auf schwer bespielbarem Boden entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch der beiden ehrgeizigen Rivalen. Die Rot-Weißen verzettelten sich allerdings in viele Einzelaktionen und erarbeiteten sich nur wenige Chancen. Die junge Gästeelf hielt kämpferisch voll dagegen und suchte über schnelle Spielzüge den Erfolg. Die starken RW-Defensivkräfte Björn Achler und Christian Theil ließen aber nichts anbrennen.

Die einzige zwingende Möglichkeit der Eschweger in der ersten Hälfte brachte nach einem Fernschuss die Führung. Der Ausgleich von Achler folgte postwendend. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer lange ein verteiltes Spiel. Ab der 75. Minute verlegte sich Eschwege aufs Kontern, scheiterte dabei aber an Fürstenhagens guten Torhüter Formann. Auch dessen Gegenüber im SV-Kasten zeigte eine tadellose Leistung. Eine Bestnote beim SV verdiente sich Jarosch.

Tore: 0:1 Bakary (30.), 1:1 Achler (32.).

Großalmerode II - SG Abterode/Eltmannshausen 1:2 (0:1). Vom gastgebenden Verein wurde kein Spielbericht übermittelt.

Tore: 0:1 Schmiedl (37.), 1:1 Neuenhagen (56.), 1:2 P. Schülbe (73.).

Reichensachsen II - Hasselbach 6:4 (3:1). Bis zur 1:0-Führung der Platzherren war die Partie ausgeglichen. Danach übernahm Reichensachsen das Kommando, verlor nach Auswechselungen aber vorübergehend den Faden. Hasselbach gab nie auf und kämpfte sich bis auf 4:5 heran, doch mit dem Schlusspfiff machte der SVR alles klar.

Tore: 1:0 Herzog (24.), 2:0 Küch (30.), 2:1 Mogge (34.), 3:1 Mohammadian (38.), 4:1 Kirschner (48.), 5:1 Herzog (55.), 5:2/5:3 beide C. Mengel (56./81.), 5:4 Rausch (86.), 6:4 Eilers (90.).

Rommerode - Roßbach 3:0 (2:0). Der VfB bot eine gute Partie, setzte im Mittelfeld mit Firas und Grocke die Akzente und ließ in der Abwehr nichts anbrennen. Bei den Gästen fehlte vorm gegnerischen Strafraum die Durchschlagskraft. Wegen Meckerns sah VfB-Spieler Schmidt die Ampelkarte (64.).

Tore: 1:0 Gradwohl (15.), 2:0 Kreft (37.), 3:0 Ildes (89.).

Kammerbach - SG Frieda/Schwebda/Aue 0:2 (0:1). Die Gäste standen von Beginn an sehr kompakt und agierten in der Offensive druckvoller. FSA-Keeper Döring parierte einen von Reese geschossenen Foulelfmeter (31.). Einen weiteren Foulelfmeter setzte TSG-Spieler Orth neben das Gehäuse (74.). Zuvor hatte TSG-Spieler Heckmann in der ereignisreichen Partie nur die Querstange getroffen und Mannschaftskamerad Reese am Tor vorbei gezielt. Nach einer Unsportlichkeit sah FSA-Akteur Juri Paul die Ampelkarte (88.).

Tore: 0:1/0:2 beide Harbich (20./78.).

SG Frankershausen/Germerode - SG Wickenrode/Helsa 1:2 (0:2). Die nur mit einer Rumpfelf angetretenen Gastgeber schlugen sich gegen den Spitzenreiter wacker und überzeugten mit Kampfgeist.

Tore: 0:1 Zeuch (11./Eigentor), 0:2 D. Nickel (38.), 1:2 Baldauf (62.).

SSV Witzenhausen - Hebenshausen 5:0 (3:0). Einen geruhsamen Nachmittag hatte SSV-Keeper Fabio Schinkel, denn der FC bot eine schwache Leistung und strahlte kaum Gefahr aus. Der SSV-Sieg hätte auch höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Phillipp (15.), 2:0 J. Heinemann (25.), 3:0 Phillipp (33.), 4:0 Hanstein (64.), 5:0 Elsac (79.).

Wichmannshausen II - Waldkappel 1:2 (0:2). Nur mit viel Glück nahmen die Gäste die drei Punkte mit. Die Platzherren ließen drei Großchancen ungenutzt.

Tore: 0:1 Gerlinger (35.), 0:2 Voß (42.), 1:2 Siebert (49.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.