Tabellenführer in der Kreisliga A

VfR Wickenrode erobert die Spitze

+
Akrobatisch: Gute Haltungsnoten erhält Wickenrodes Normen Thoms (re.), hier im Zweikampf mit Rommerodes Torschützen Marvin Schlendermann.

Witzenhausen – Nach einem knappen 3:2-Erfolg beim VfB Rommerode übernahm der VfR Wickenrode die Tabellenführung der Fußball-Kreisliga A. Die Spitzenpartie zwischen der SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund und der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach endete 1:1. Einen 8:3-Kantersieg landete der FC Hebenshausen gegen die SG Kammerbach/Berkatal.

Lichtenauer FV II - Netra 5:0 (1:0). Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit zu ideenlos und versäumten es, die herausgespielten Chancen frühzeitig gegen die defensiv eingestellten Gäste zu nutzen. Nach dem Wiederanpfiff waren die Lichtenauer drückend überlegen und ließen sich auch gegen einen unsportlich agierenden Gast nicht aus dem Konzept bringen. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung bei den Hausherren überzeugte Lukas Dickel in der Abwehr und Offensivakteur Mike Hoffmann, dem per Freistoß aus 25 Metern ein sehenswerter Treffer gelang (46.).

Tore: 1:0 Diallo (14.), 2:0 Hoffmann (46.), 3:0 Vogl (52./Foulelfmeter), 4:0 Hoffmann (76.), 5:0 Polat (89.).

Hessische Schweiz - Germerode 2:1 (2:0). Die Hausherren lagen bereits nach vier Minuten mit 2:0 vorn.

Tore: 1:0 Pelz (2.), 2:0 B. Berg (4.), 2:1 P. Berg (65.).

SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund - SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II 1:1 (0:1). Die Zuschauer sahen eine hochklassige A-Liga-Begegnung, in der die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit in der 35. Minute in Führung gingen. Mit einem Traumtreffer durch SGP-Spieler Fabien Hühnert, der aus 25 Metern über den Gäste-Schlussmann Norris Brandt direkt ins Tor traf, gingen beide Kontrahenten mit einem leistungsgerechten Unentschieden vom Platz. Beide Teams erarbeiteten sich noch gute Chancen zum Siegtreffer, die aber ungenutzt blieben. Eine souveräne Leistung bot Schiedsrichter Dirk Maur.

Tore: 0:1 Gries (35.), 1:1 Hühnert (52.).

Rommerode - Wickenrode 2:3 (2:1). Wickenrode begann gut und ging bereits in der 7. Minute in Führung. Nach dem Anschlusstreffer wurde der VfB besser, hielt gut dagegen und ging kurz darauf in Führung. Nach dem Seitenwechsel versäumte Rommerode eine frühzeitige Entscheidung und scheiterte bei zwei Möglichkeiten am gut aufgelegten VfR-Keeper Markus Nowak. Durch ein unglückliches Eigentor gerieten die Hausherren kurz vor Schluss auf die Verliererstraße. Nach Foulspiel sah VfB-Spieler Wilhelm in der 88. Minute den gelb/roten Karton.

Tore: 0:1 Nickel (7.), 1:1 Wiegel (24.), 2:1 Schlendermann (28.), 2:2 Eichler (65.), 2:3 Knierim (78./Eigentor).

Hebenshausen - SG Kammerbach/Berkatal 8:3 (4:1). Gegen einen enttäuschenden Gast überzeugte Hebenshausen von Beginn an kämpferisch, ließ Ball und Gegner laufen und münzte die sich bietenden Chancen in Treffer um. Gäste-Keeper Horn verhinderte durch Glanzparaden eine zweistellige Niederlage seines Teams. Nach einer Unsportlichkeit sah FC-Akteur Weyenberg in der 75. Minute die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Berger (6.), 2:0 Richter (11.), 3:0 Schalansky (21.), 3:1 Friedrich (34.), 4:1 Skaide (41.), 5:1 Berger (51.), 6:1 Schalansky (55.), 6:2 Schueler (62.), 7:2 Richter (69.), 8:2 Weyenberg (72./Foulelfmeter), 8:3 Schueler (81.).  zwp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.