Hochspannung in der Fußball-Kreisliga A

Vier Top-Teams diesmal unter sich

Antreiber: Das Spiel an sich reißen will Wickenrodes Mittelfeldregisseur Benjamin Nickel und mit seiner Elf siegen. Foto: eki

Witzenhausen. Nochmals richtig rund geht es am drittletzten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, denn vier der fünf Mannschaften auf den vorderen Tabellenrängen prallen in direkten Duellen aufeinander.

Spitzenreiter SG Wickenrode/Helsa ist am Sonntag um 15 Uhr beim Fünften SG Frieda/Schwebda/Aue zu Gast und im Verfolgerduell bekommt es der Zweite Rot-Weiß Fürstenhagen parallel mit dem Dritten TSV Waldkappel zu tun. „Wir lassen uns auch nach der Heimniederlage gegen Großalmerode II nicht nervös machen und wollen aus eigener Kraft Meister werden“, sagt Wickenrodes Coach Stefan Koch. Offensichtlich hatte seine Mannschaft den Nachbarn am vergangenen Sonntag doch ein wenig unterschätzt und wachte erst nach einem 0:3-Rückstand in der Schlussphase auf. Dies soll dem Tabellenführer nicht noch einmal passieren, obwohl die Koch-Elf das Hinspiel gegen FSA hoch mit 8:1 gewann. Seinerzeit geriet Wickenrode/Helsa sogar mit 0:1 ins Hintertreffen und drehte mit dem vierfachen Torschützen Danny Nickel erst nach dem Wechsel richtig auf.

Vorentscheidung

Eine Vorentscheidung im Kampf um den zweiten Tabellenrang und die mit diesem Platz damit verbundene Relegation um den freien Platz in die Kreisoberliga dürfte am Sonntag in Fürstenhagen fallen. Die gastgebenden Rot-Weißen und Waldkappel liegen nur einen Punkt auseinander, doch den Druck des Gewinnenmüssens hat der TSV. Das Hinspiel gewann Fürstenhagen in Waldkappel mit 2:0 und nutzte dabei seine Chancen wesentlich effektiver als der meist das Geschehen diktierende Gegner.

Für Spannung vor einer sicherlich großen Zuschauerkulisse ist somit in Fürstenhagen gesorgt. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.