SVE mit voller Konzentration zum Letzten

Michael Tusch

Ermschwerd. In der Tischtennis-Bezirksoberliga müssen die Herren des SV Ermschwerd am Samstag (17 Uhr) in Todenhausen antreten. Obwohl die Tabellenkonstellation – das Schlusslicht erwartet den Tabellenzweiten – deutlich für die Gäste spricht, wollen die SVE-Akteure die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen.

„Die Gastgeber sind deutlich stärker, als es der aktuelle Tabellenstand aussagt“, warnt Ermschwerds Kapitän Michael Tusch. Zumal sich der SVE beim 9:5-Erfolg in der Vorrunde sehr schwer tat. Allerdings fehlte damals Ermschwerds Spitzenspieler Rolf Gebhardt, der am Samstag wieder dabei ist. Dementsprechend starten die Gäste als klarer Favorit in das ungleiche Duell. (yfs) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.