Wendershausen im Heimspiel unter Druck

WITZENHAUSEN. In der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren will der TTV Dudenrode weiterhin in der Erfolgsspur bleiben und sich vom Tabellenkeller fernhalten. Um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib geht es für den SV Wendershausen, der den Kreisrivalen Hessisch Lichtenau II empfängt.

Unterrieden II - Eschweger TSV (Heute, 20 Uhr). Wohl auf verlorenem Posten stehen MTV-Kapitän Armin Aller und sein Team gegen den Tabellenführer aus der Kreisstadt. Bereits im ersten Vergleich musste man bei der 1:9-Niederlage die Stärke der Eschweger neidlos anerkennen. An eigenen Tischen will das MTV-Sextett zumindest das ein oder andere Pünktchen mehr gewinnen.

Neuerode - Dudenrode (Samstag, 16 Uhr). Zur Rückrunde haben die Neueröder ihren Spitzenspieler Philipp Jung an den SV Königstädten verloren. Dennoch ist das Team auf den ersten drei Positionen immer noch stark besetzt. Erneut stehen bei den Dudenrödern Florian Schober und Florian Böttner gemeinsam an den Tischen und sorgen für neues Selbstvertrauen innerhalb der Mannschaft. „Wir können wieder mit dem besten Aufgebot spielen und wollen beide Punkte mitnehmen“ so Florian Schober.

Wendershausen - Hessisch Lichtenau II (Samstag, 16:30 Uhr). Einen Gegner auf Augenhöhe erwarten SV-Spitzenspieler Michael Söder und seine Mitspieler. Bereits in der Vorrunde schenkten sich beide Kontrahenten nichts, und erst das Schlussdoppel brachte die Entscheidung. „Wir hoffen auf ein ähnlich spannendes Spiel und wollen uns für die knappe 7:9-Niederlage revanchieren“, sagt SV-Kapitän Volker Morth.

Ermschwerd III - Nesselröden (Sonntag, 10 Uhr). Die Ermschwerder rechnen sich Chancen auf einen doppelten Punktgewinn aus. Einfach wird die Aufgabe für Alfred Niemeier und seine Mitstreiter gegen den Tabellendritten aber nicht sein. Die Gäste brachten schon einige Favoriten gehörig ins Schwitzen. (yfs/Foto: bl)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.