Tischtennis-Bezirksklasse: Krasser Außenseiter siegt beim Tabellenzweiten SV Reichensachsen mit 9:7

Wendershausen sorgt für Paukenschlag in Tischtennis-Bezirksliga 

Top: Michael Söder trumpfte groß auf.

Witzenhausen. Für eine faustdicke Überraschung sorgte der SV Wendershausen in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren mit dem 9:7-Auswärtssieg beim großen Favoriten SV Reichensachsen.

Reichensachsen - Wendershausen 7:9.

Trotz energischer Gegenwehr musste der MTV Unterrieden II die Stärke des Favoriten TSV Nesselröden anerkennen. In den Doppeln lief bei einer 2:1-Führung noch alles nach Plan für die nahezu in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber. Dann aber sorgten Frank Amthauer und Michael Söder auf der anderen Seite mit ihren Siegen im Spitzenpaarkreuz gegen Dieter Schöneberg und Hartmut Prenzel für die ersten Paukenschläge.

Reichensachsen drehte den Spieß wieder zur eigenen 5:3-Führung herum, ehe Wendershausens Top-Spieler Söder und Amthauer erneut mächtig auftrumpften und ihre nächsten Einzel gewannen.

Nochmals schafften die Hausherren die Wende und lagen mit 7:6 vorn, ehe der krasse Außenseiter am Ende die längere Nase hatte, zweimal im hinteren Paarkreuz durch Brethauer und Morth punktete und durch Söder/Amthauer auch das Abschlussdoppel gewann.

Punkte Wendershausen: Söder/Amthauer (2), Söder (2), Amthauer (2), Brethauer (2), Morth (1).

Nesselröden - Unterrieden II 9:5. Bei einer zwischenzeitlichen 3:2-Führung witterten die Gäste noch die Überraschung, hatten aber die Rechnung ohne den kampfstarken Gegner gemacht. Die aus dem Damenteam eingesetzte Sabine Blum hätte später den Anschlusspunkt zum 4:5 schaffen können, musste sich aber Matthias Wittich mit 8:11 im fünften Satz geschlagen geben. Damit war der Weg für den Tabellendritten frei.

Punkte Unterrieden: Simon/Aller (1), Gerstenberg/Sabine Blum (1), Simon (1), Winkelbach (1), Gerstenberg (1).

Frieda - Ermschwerd III 9:2. Ausgerechnet beim Abstiegskandidaten gerieten die Gäste böse unter die Räder und kassierten ihre sechste Saisonniederlage. Nur Norbert Wenzel leistete auf Ermschwerder Seite erfolgreich im Einzel und Doppel Widerstand. Er punktete an der Seite von Herbert Magerkurth und sorgte auch für den zweiten Zähler. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.