Fußball-Kreisliga A: Rot-Weiß Fürstenhagen besiegt FSA im Gipfeltreffen mit 2:0

Wieder Führungswechsel

Schneller Antritt: Rot-Weiß Fürstenhagens Angreifer Reinhold Gaber (links) versucht an Verteidiger Marquardt von der SG Frieda/Schwebda/Aue (Nummer 4) vorbeizukommen. Foto: eki

Witzenhausen. Das Gipfeltreffen in der Fußball-Kreisliga A entschied Rot-Weiß Fürstenhagen gegen Frieda/Schwebda/Aue mit 2:0 und machte dadurch das Rennen an der Tabellenspitze wieder ganz spannend. Auf Platz zwei schob sich der TSV Waldkappel vor.

SV 07 Eschwege II - Roßbach 9:1 (4:0). Nichts zu erben gab es für das Schlusslicht, das vom SV regelrecht an die Wand gespielt wurde. Bestnoten beim Sieger verdienten sich Lange und Vidal.

Tore: 1:0 Lange (9.), 2:0 Wiegand (18.), 3:0 Schwindt (28.), 4:0 Kaatz (34.), 5:0 Urig (53.), 6:0 Wiegand (62.), 6:1 Becker (74.), 7:1 Lange (77.), 8:1 Schwindt (79.), 9:1 Akroush (83.).

Eschenstruth - Waldkappel 1:2 (1:1). Die Gastgeber waren spielerisch gleichwertig und überzeugten auch kämpferisch, im Abschluss fehlte jedoch die Cleverness. So vergab Umbach in der 26. Minute die Führung. Nach der Pause verfehlte Witzel das TSV-Gehäuse nur knapp (51.). Die Gäste versuchten dagegen mit langen Pässen auf Goalgetter Dennis Baum zum Erfolg zu kommen. Nach einem Foul sah Gästespieler Kotte den gelb-roten Karton (64.), doch auch in Unterzahl brachte die Elf von Trainer Michael Bös den Sieg über die Zeit.

Tore: 0:1 Baum (15.), 1:1 Schäfer (20.), 1:2 Even (60.).

Rommerode - SG Abterode/Eltmannshausen 4:4 (2:3). Der VfB bäumte sich erst nach einem 2:4-Rückstand auf, stemmte sich gegen die drohende Heimniederlage und erzielte in den Schlussminuten noch zwei Tore.

Tore: 1:0 Amed Ahasan (3.), 1:1 Oeding (8.), 2:1 Wiegel (16.), 2:2 Küch (21.), 2:3 C. Schülbe (37.), 2:4 Schmidt (50.), 3:4 Köbrich (82.), 4:4 Stelle (88.).

SG Frankershausen/Germerode - Kammerbach 3:3 (1:0). Die Zuschauer sahen eine niveauarme Partie. Bis zur Pause hatte die SG zwar ein Übergewicht, doch bei der besten Chance traf Berg nur den Pfosten. In der Nachspielzeit hielt SG-Schlussmann Iwan zunächst einen Foulelfmeter, mit dem erfolgreichen Nachschuss gelang Lückert aber noch die glückliche Punkteteilung. Nach einem Foul sah SG-Akteur Radek die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Hesse (31.), 1:1 Lückert (57.), 2:1 Koch (60.), 2:2 Schäfer (73.), 3:2 Hinse (80.), 3:3 Lückert (90.+4/FE).

SSV Witzenhausen - SG Netra/Rambach 5:1 (1:1). Bis zur 10. Minute hatten die Gäste mehr Chancen und gingen verdient in Führung. Nach dem Ausgleich fing sich der SSV und dominierte nach dem Wiederanpfiff das Geschehen. Witzenhausens Angreifer Torben Steinfeld und Per Sachteleben setzten die Akzente und erspielten sich gute Chancen. Eine gute Note beim Sieger verdiente sich auch Libero Steffen Hofmann.

Tore: 0:1 Franke (10.), 1:1/2:1 beide Hanstein (12./47.), 3:1 T. Heinemann (70.), 4:1 Sachteleben (72.), 5:1 T. Heinemann (80.).

RW Fürstenhagen - SG Frieda/Schwebda/Aue 2:0 (1:0). Die meisten Szenen spielten sich im Mittelfeld ab, zwinggende Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum. Die Abwehrreihen schirmten sowohl RW-Torjäger Gaber als auch Goalgetter Harbich auf der anderen Seite gut ab. Mitte der zweiten Hälfte übernahmen die Platzherren das Geschehen, waren aber im Abschluss aber zu unkonzentriert. Scholz und Vorstopper Obst ragten beim Sieger heraus.

Tore: 1:0/2:0 beide Sirean (44./90.+2).

Hopfelde/Hollstein - Großalmerode II 2:4 (0:2). Nach einer Stunde schien bei einer glatten 3:0-Führung der favorisierten Gäste bereits alles klar, doch zwei Treffer von Sauber und Noll brachten die nun immer stärkeren Platzherren nochmals heran. Am Ende war der Sieg der Tonstädter aufgrund der besseren ersten Hälfte aber verdient.

Tore: 0:1 C. Alt (6.), 0:2/0:3 beide Mura (34./59./Foulelfmeter), 1:3 Sauber (61.), 2:3 Noll (75./Foulelfmeter), 2:4 M. Frankenstein (88.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.