Wieder zwei Pokalturniere in Hebenshausen

Hebenshausen. Wieder um zwei Pokale spielen zwölf Fußball-Mannschaften im Rahmen der Sportwoche des FC Hebenshausen vom 8. bis zum 16. Juli.

Die Trophäe von Bürgermeisterin Ilona Rohde-Erfurth geht an den Sieger des Herren-Dreiländerturniers mit Teams aus Hessen, Thüringen und Niedersachsen. Beim Lady-Cup treten sechs Frauenmannschaften zunächst in zwei Vorrunden-Gruppen gegeneinander an.

In der Gruppe 1 der Herren sind SV Germania Wüstheuterode, SG Werratal/Niedersachsen und der TSV Bremke/Ischenrode dabei. Parallel treffen der SV DJK Arenshausen, SG Werratal/Hessen und der SC Hainberg aufeinander.

Bei den Frauen treten der VfV Oberode, Puma Göttingen und Gastgeber FC Hebenshausen in der Gruppe 1 an. Die Organisatoren bemühen sich noch um ein weiteres Team in der Gruppe 2, in die die TSG Kammerbach und die SG Groß Schneen/Diemarden gelost wurden.

Start am Freitag

Los geht es bereits morgen mit zwei Begegnungen. FC Hebenshausens Frauentrainer Bernd Rode und seine Mannschaft sind bereits im Auftaktspiel im Einsatz und spielen um 18.15 Uhr gegen Puma Göttingen. Anschließend stehen sich um 19.30 Uhr die Herrenteams des SV DJK Arenshausen und die SG Werratal aus Hessen gegenüber.

Nach Einlagespielen am Samstag (unter anderem mit dem Vergleich der Herren des FC Hebenshausen gegen den SC Roßbach um 18.30 Uhr) folgen am Sonntag gleich drei Partien im Rahmen der Pokalturniere: 13.30 Uhr: SG Groß Schneen/Diemarden - TSG Kammerbach; 15 Uhr: SV Germania Wüstheuterode - TSV Bremke/Ischenrode; 16.45 Uhr: FC Hebenshausen - VfV Oberode. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.