Erster A-Liga-Saisonsieg nach einer Top-Leistung in Reichensachsen - Überraschungen in der Kreisliga B

SSV Witzenhausen trumpft mächtig auf

Einsatz: An SV Reichensachsens Verteidiger Dillmann vorbei stürmt Tim Heinemann (links) vom SSV Witzenhausen. Foto: eki

Witzenhausen. Mit der bisher besten Saisonleistung schaffte der SSV Witzenhausen den ersten Sieg in der Fußball-Kreisliga A und setzte sich souverän mit 3:0 beim SV Reichensachsen II durch.

Kreisliga A

Reichensachsen II - SSV Witzenhausen 0:3 (0:1). Mit so einer starken Witzenhäuser Mannschaft hatten die Platzherren nicht gerechnet. „Unser Gegner hat uns unheimlich überrascht“, sagte auch SVR-Spartenleiter Hans-Peter Apel nach der erstklassigen Leistung der Mannschaft von Trainer Andreas Spangenberg.

Die Gäste kamen auf dem Kunstrasen bestens zurecht und erarbeiteten sich vor allem in der ersten Halbzeit immer wieder gute Möglichkeiten. Die mit den Spielern Mummert und Dietel aus der ersten Mannschaft verstärkten Hausherren hatten hingegen in der Offensive herzlich wenig zu bieten und hatten vor dem Wechsel nur eine einzige Möglichkeit durch Dietel.

Am Ende waren die Reichensächser dank der vorzüglichen Leistungen ihres Torhüters Peter Wicht mit den drei Gegentoren noch gut bedient. Auf der anderen Seite bot auch der fehlerfreie SSV-Schlussmann Denny Matejcek eine tadellose Leistung.

Tore: 0:1 T. Heinemann (19.), 0:2 Mock (50.), 0:3 Bürmann (77.).

Kreisliga B

RW Fürstenhagen II - Hebenshausen 4:3 (0:2). Außer Rand und Band präsentierten sich die Abwehrreihen beider Teams in der ersten Halbzeit und ermöglichten den Angreifern immer wieder Chancen aus aussichtsreichen Positionen. Mit einer tollen Moral rissen die Platzherren das Geschehen nach Rückständen von 0:2 und 2:3 aber noch aus dem Feuer. Mann des Tages war Dietmar Olbrich im Trikot der Rot-Weißen, der das Blatt mit seinen beiden Treffern in der Schlussphase noch wendete. In der Anfangsphase verschoss Mannschaftskamerad Bosko Nedovic einen Foulelfmeter (22.).

Tore: 0:1 Schmidt (2.), 0:2 Müller (17./Foulelfmeter), 1:2 Reiß (52.), 2:2 Titan (54.), 2:3 Schalansky (63.), 3:3/4:3 beide Olbrich (79./83.).

SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund II - SG Sontra II 2:2 (1:1). Ausgerechnet die Platzherren jagten den favorisierten Sontraern als bisheriger Tabellenletzter die ersten Zähler in dieser Spielzeit ab. Die Gäste waren zwar über weite Strecken optisch und spielerisch überlegen, doch auch die beiden Treffer ihres besten Spielern Marc-Phillipp Auerswald reichten nicht zum Sieg.

Tore: 1:0 Hauss (8.), 1:1/1:2 beide Auerswald (16./62.), 2:2 Schleicher (86.).

Wanfried II - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 2:1 (0:0). Nach der Ampelkarte gegen Schmidt wegen überharten Einsteigens (25.) mussten die Gäste über eine Stunde in Unterzahl spielen, verlangten dem Gegner aber alles ab. Wanfrieds Torhüter Markus Schädiger rettete seiner Elf mit einer Glanzparade in der Nachspielzeit den Sieg. Vorher hatte Mannschaftskamerad Hubertus Anhalt einen Elfmeter über das Tor gesetzt (76.).

Tore: 1:0/2:0 beide Kollmann (61./71.), 2:1 Beuermann (88.). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.