LUFTGEWEHR HESSENLIGA: Haunetaler Schützen top, aber erfolglos

Stärkloser Schützen stellen Vereinsrekorde auf

In der Luftgewehr-Hessenliga erzielte das Team Stärklos einen Mannschaftsrekord: Aufgestellt wurde die Bestleistung im vorerst letzten Wettkampf der Hessenliga von Frederick Schröder (von links), Tim Becker, Leah Faust, Milena Cvetkovic und Markus Braun.
+
In der Luftgewehr-Hessenliga erzielte das Team Stärklos einen Mannschaftsrekord: Aufgestellt wurde die Bestleistung im vorerst letzten Wettkampf der Hessenliga von Frederick Schröder (von links), Tim Becker, Leah Faust, Milena Cvetkovic und Markus Braun.

Vereinsrekorde stellten die Schützen des SV Stärklos in der Hessenliga mit 1959 Ringen im Teamvergleich und mit 399 in der Einzelwertung auf.

Haunetal - Das Match in der höchsten hessischen Schießsportklasse wird entgegen den Bezirks- und Oberligen ausschließlich in den Einzelwettkämpfen entschieden. So lief Markus Braun auf der ersten Position der Stärkloser erneut zur Höchstform auf. Die hatte der Hessenmeister auch nötig, um sein Einzel gegen den Steinbacher Lukas Fischer mit 399:398 zu gewinnen. „Das ist das beste Einzelergebnis, das bisher von einem Schützen unseres Vereins erzielt wurde“, freute sich Teamchef Heiko Faust über den zweiten Vereinsrekord, der binnen eines Tages für den SV Stärklos erzielt wurde.

Hinter Braun glänzte Milena Cvetkovic mit einer Topleistung: 393 Ringe. Doch dieses Spitzenergebnis reichte der Schülerin der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg nur zu einem Unentschieden gegen Ex-Nationalschütze Alexander Röller. Am Ende verlor die Juniorin auch den Punkt im letzten Zehnersatz in einer hauchdünnen Entscheidung mit 98:99.

Glücklos in der Haunetaler Mannschaft waren auch Leah Faust (391:393 gegen Anne Fischer) und Tim Becker (389:393 gegen Svenja Gerstung). Damit war das Match entschieden und der Sieg von Frederick Schröder (387:380 gegen Marlene Most) nur noch Ergebniskosmetik.

Trotz der 2:3-Niederlage gegen den SV Hubertus Steinbach bleibt Stärklos hinter der SG Mengshausen II auf dem zweiten Tabellenplatz. Die führende Reserve des Bundesligisten aus der Marktgemeinde Niederaula hatte in der dritten Runde frei.

Wieder eine 1:4-Niederlage fing sich der SV Meckbach ein und bleibt damit Tabellenletzter. Gegner war der SV Lanzenheim aus dem Vogelsberg. Nur Sina Nees gewann ihr Einzel: 393:391 gegen Antonia Sofie Ziegler. Pech hatte Karin Schade. Sie erreichte ein Unentschieden gegen Lisa-Marie Wolf (beide 390), hatte aber das Nachsehen im entscheidenden letzten Zehnersatz mit 97:99. Niederlagen fingen sich zudem Pascal Appel (377:394 gegen Lea Ruppel), Samantha Ruch (383:391 gegen Leonie Kimpel) und Anne Appel (368:383 gegen Hans-Laurin von Schönfels) ein.

Keinen Stich bekam der SV Diana Obersuhl im dritten Saisonmatch der Oberliga Luftpistole. Der Aufsteiger aus der Gemeinde Wildeck unterlag dem Spitzenreiter und Titelverteidiger Hegelsberg-Vellmar II mit 0:5. Die Einzel in dieser einseitigen Partie: Andreas Sauerteig - Nils Pilger 364:368. Michael Finkler - Fabian Müller 363:368, Andreas Heidt - Lev Berner 361:362 und Robi Schlotzhauer - Madeline Müller 343:352.

Den Einzelpunkt im Teamvergleich verlor Obersuhl mit 1431:1450 Ringen.

Das Präsidium des Hessischen Schützenverbandes hatte wegen der behördlichen Auflagen bereits am 30. Oktober beschlossen, den gesamten Sport- und Lehrgangsbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie mit Wirkung ab dem 2. November 2020 auf allen Ebenen bis auf Weiteres auszusetzen.

Außerdem sind alle Jugendveranstaltungen und Bezirkstagungen zu verschieben. Die Unterbrechung des gesamten Sportbetriebs der Schützen gilt vorerst bis zum 30. November.

Von Herbert Vöckel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.