24:17 - Erster Erfolg für Germania Fritzlar in Trier

Starke Miszczyj bei Penners Comeback

Trier. Die Handballerinnen des SV Germania Fritzlar haben ihr Spiel beim DJK/MJC Trier II mit 24:17 (11:6) gewonnen. Grundlage dafür war eine Top-Abwehrarbeit vor allem im ersten Durchgang. Da kamen die Gastgeberinnen nämlich nur zu drei Feldtoren.

Das lag zum einen daran, dass Bundesligaspielerin Katrin Schneider, sonst Haupttorschützin ihrer Mannschaft, bei Ina Giebisch gut aufgehoben war. Eine „ganz starke Leistung“ bescheinigte Betreuer Harald Schnitzer der 26 Jahre alten Mitte-Spielerin. Die wie ihre Rückraumkolleginnen Carina Heidenreich und Katrin Schmalz mehr in der Defensive glänzte denn als Vollstreckerin. Das verhinderte nämlich die extrem offensive Deckung der Triererinnen.

Zum anderen zeigte der Abwehrverband der Domstädterinnen insgesamt eine tolle Partie. „Jede weiß, was die andere macht“, begründete Trainerin Irina Penner, weshalb bei der 5:1-Deckung so wenig Lücken entstanden. Und wenn doch etwas durch kam, war auf Malgorzata Rodziewicz Verlass, die zudem noch drei Siebenmeter parierte.

Im Spiel nach vorn hatte Fritzlar zwei starke Trümpfe in der Hand. Einer davon hieß überraschend Irina Penner. Eigentlich wollte sie nur noch Trainerin sein. Aber: „Diese zwei Punkte wollten wir unbedingt haben“, begründete sie ihr Comeback als Spielerin. Was natürlich auch dem kleinen Kader geschuldet war.

Die Triererinnen konzentrierten sich fortan so stark auf Penner, dass deren Nebenleute ihre Stärken umso besser ausspielen konnten. Anna Miszczyj vor allem. „Sie hat die Mannschaft zum Sieg mitgezogen“, lobte Penner ihre Rechtsaußen. Die aber wie Anne Breitschuh am Kreis auch davon profitierte, dass der Rückraum mangels eigener Möglichkeiten umso mehr für die Nahwurfzone spielte und vorbereitete.

Mit diesem ganz wichtigen Sieg, dem ersten Fritzlars in Trier überhaupt, geht die Mannschaft gefestigt in eine zweiwöchige Pause. • SVG: Rodziewicz, Wedemeyer – Josefiak 1/1, Penner 2, Frank 1, Heidenreich, J. Giebisch 1, Breitschuh 6, I. Giebisch 2, Schmalz 5, Miszczyj 6/1. (ko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.