Basketball-Bezirksliga: Aufsteiger aus Münden kassiert klares 54:79 in Weende

PSV startet mit Niederlage

Auch seine acht Punkte konnten an der Auftaktniederlage nichts ändern: Sebastian Ammermann. Foto: Schröter

Göttingen. Ihren ersten Auftritt in der Basketball-Bezirksliga hatten sich die Spieler von Aufsteiger PSV Göttingen sicher ganz anders vorgestellt. Beim SC Weende-Göttingen III unterlag das in der vergangenen Saison so erfolgsverwöhnte Team klar und verdient mit 54:79 (10:15, 21:40, 41:61).

Es lief nicht viel zusammen bei den Mündenern, die gegen stark aufspielende Gastgeber von der ersten Minute an einem Rückstand hinterherliefen. Während die PSVer sowohl in der Abwehr als auch beim Abschluss noch weit hinter ihren eigenen Möglichkeiten zurückblieben, überzeugten die Weender mit schnellem Aufbauspiel und einem überragenden Nicolas Fink, der zu keinem Zeitpunkt von der Mündener Defense in den Griff zu bekommen war.

„Wir sind noch längst nicht da, wo wir eigentlich sein wollen“, meinte Jamal Clutchett, der entgegen seiner Ankündigung doch wieder selbst das Trikot übergestreift hatte, mit seiner eigenen Leistung aber ebenso wenig zufrieden war wie mit der seiner gesamten Mannschaft. Vor allem die Reboundarbeit sowohl unter dem eigenen als auch dem gegnerischen Korb müsse dringend verbessert werden. „Für eine solche Klatsche war es aber eigentlich der perfekte Zeitpunkt“, konnte der PSV-Coach der Niederlage am Ende dann sogar doch etwas Gutes abgewinnen. Jetzt wüssten alle Spieler, woran sie in den kommenden Wochen arbeiten müssen. Und da man nach dem nächsten Spiel am Samstag zuhause gegen Hilkerode-Birkungen sechs Wochen Pause hat, habe man genügend Zeit, um anschließend deutlich verbessert wieder ins Geschehen einzugreifen.

PSV Münden: Münch 19, Rietdorf 6, Müller 4, Stafanovic 7, Clutchett 7, Ammermann 8, Gilly 2, Smakic 1, Göbel, Baumann. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.