PSV-Athletin

Stefanie Rexhäuser siegt beim Zahlwaldcross

Kassel. Das Frauenteam des PSV Grün-Weiß Kassel kommt im Crosslauf immer besser in Fahrt. Nachdem bei den Cross-Kreismeisterschaften die ersten sechs Plätze auch ohne Silke Optekamp, Lisa Jaschke, Ellen Knoepke und Stefanie Struschka an die Polizeisportler fielen, feierte zur selben Zeit die 33-jährige Stefanie Rexhäuser beim südhessischen Zahlwald-Cross in Roßdorf ihren Cross Einstand.

Die äußeren Bedingungen boten ideale Bedingungen. Der Regen der letzten Tage sorgte für ein tiefes Kraft forderndes Geläuf in einem profilierten Gelände.

Stefanie Rexhäuser hat sich im letzten Rennen der Frauen mit den Männer der M 50 Klasse eine offensive Renneinteilung vorgenommen. Bereits nach der ersten Kurve übernahm sie die Spitze des Feldes. Gaben im letzten Jahr die Männer auf den vier großen Cross-Runden noch den Ton an, wurde ihnen nun keine Chance gelassen. Rexhäuser gewann überlegen mit 73 Sekunden Vorsprung in 19:47,4 min.

Nach der ersten Runde sah es sogar danach aus, als gingen alle Plätze auf dem Podium in diesem Jahr an die Frauen, denn Silke Droll (21:34,1 min, TSV Amicitia 1906/09 Viernheim) und Regina Wirsing (21:58,4 min, USC Mainz) kamen nach der Siegerin als nächste ins Ziel.

Entsprechend positiv fiel der Kommentar des Mitglieds der Deutschen Berglaufnationalmannschaft aus: „Das war ein guter Start in die Cross-Saison. Jetzt freue ich mich auf die kommenden Meisterschaften mit den PSV-Mädels.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.