32:21 gegen Rotenburg nach starkem Endspurt

HSC steigert sich zum Kantersieg

Und wieder ist er durch: Louis Feckler (rechts) gegen Rotenburgs Sören Hein. Foto: mbr

Landwehrhagen. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gelang Handball-Landesligist HSC Landwehrhagen gegen die TG Rotenburg ein 32:21 (11:10)-Heimsieg. Eine ausgeglichene Mannschaftsleistung bescherte den Gastgebern das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage. Trotz der Erfolgsserie kann der HSC ganz vorne in der Tabelle nicht mehr angreifen. Doch Trainer Hazim Prezic ärgert das nicht: „Wichtiger ist für mich die Entwicklung der einzelnen Spieler zu sehen. Und das war heute sehr positiv.“

Was der Coach unter anderem damit meinte, war die zu Tage tretende Cleverness von Louis Feckler. Der Rechtsaußen hatte nicht nur wegen seiner sechs Treffer großen Anteil am erst vierten Heimsieg. Der Linkshänder sorgte nach der Pause mit drei Toren binnen fünf Minuten mit dafür, dass sich der HSC von 12:11 auf 16:12 absetzen konnte. Zehn Minuten vor dem Ende setzte Feckler in Überzahl zunächst Robin Schulz und dann Marc Adam geschickt in Szene, ehe er in der Abwehr einen Pass abfing und den nach vorne geeilten Sven Hinz bediente. Das war der Treffer zum 25:17, und erst jetzt gaben sich die wacker kämpfenden Gäste, die ohne Spieletrainer Mirza Fitozovic antreten mussten, geschlagen.

Bis es soweit war, hatte der HSC einen harten Kampf zu bestehen. „Wir haben uns zu Beginn im Angriff unheimlich schwer getan“, blickte Hazim Prezic noch einmal auf die erste Halbzeit zurück. Rotenburgs Keeper Manuel Mundorf stand bei Landwehrhäger Würfen fast immer goldrichtig. So konnte die TGR ihr gutes Konterspiel aufziehen. Später, als der HSC im Angriff effektiver wurde, war auch die Rotenburger Schwäche zu sehen: das Positionsspiel. Hinzu kam ein prächtig aufgelegter Rene Hüsken im HSC-Tor, der zum Beispiel zwischen der 46. und 52. Minute keinen einzigen Ball passieren ließ.

HSC: Hüsken, Desel – Feckler 6, Adam 6, Hinz 6/2, Zimmermann 3, Schulz 3, Gottschalck 3, Höpcke 2, Vellmete 1, Brücker 1, Maier 1. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.