Skispringen: Jetzt steht Vierschanzentournee an

Stephan Leyhe sichert sich Platz 22

Stephan Leyhe

Engelberg. Auch beim zweiten Wettkampf der Skispringer im schweizerischen Engelberg hat Stephan Leyhe überzeugt: Mit 124,5 und 129 Metern landete der für den SC Willingen startende Athlet am Sonntag auf dem 22. Platz. Seine beiden Sprünge brachten ihm 244 Punkte ein.

„Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden“, sagte der 22-Jährige, der am Vortag sogar auf Rang 13 gelandet war. „Ich habe mir gar nicht so viel ausgerechnet, besser hätte es nicht für mich laufen können.“ In der Qualifikation am Morgen schaffte der gebürtige Schwalefelder mit 135,5 Metern und Rang sieben sogar den Sprung unter die Top Ten. „Im ersten Durchgang hat’s dann leider nicht ganz so gut geklappt. Ich habe den Absprung nicht ganz sauber hinbekommen, der Flug war aber gut“, so Leyhe, der anfügte: „Im zweiten Durchgang war’s dann genau umgekehrt. Da war der Absprung super, der Flug aber nicht sauber.“

Trotzdem sicherte sich der Sportsoldat mit Rang 22 wieder neun Weltcuppunkte und liegt nach nur zwei Wettkämpfen auf dem 35. Platz der Gesamtwertung. Grund genug für Bundestrainer Werner Schuster, Leyhe auch bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen antreten zu lassen. Dass der 22-Jährige mit seinem 13. Platz auch schon die halbe WM-Norm für die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in Falun geschafft hat, davon wollte er erst einmal gar nichts hören. „Da denke ich überhaupt nicht dran, das ist alles noch viel zu weit weg.“

Jetzt stehen für den Sportler erst einmal ein paar ruhige Tage in der Heimat an, bevor dann am 26. in Oberstdorf und am 1. Januar in Garmisch die Wettkämpfe starten. „Wie es danach weiter geht, wird sich zeigen.“ Wenn Leyhe auch dort überzeugt, wird Werner Schuster ihn sicherlich auch zu den beiden weiteren Stationen in Innsbruck und Bischofshofen mitnehmen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.