Stützpunkt in Baunatal startet am Samstag

Baunatal. Es geht schon wieder los: Am Samstag wird in Baunatal der Leichtathletik-Stützpunkt Nordhessen des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) für die Saison 2012/2013 eröffnet.

In der Langenberghalle im Ortsteil Großenritte sind zwei Trainingseinheiten vorgesehen – von 10 bis 14 und von 14 bis 16 Uhr soll an den Grundlagen gearbeitet werden.

Darüber hinaus findet ab 12 Uhr in der Geschäftsstelle des GSV Eintracht Baunatal ein Informationsgespräch statt. Mit dabei werden unter anderen HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke, Franz-Josef Kemper, Präsident des Leichtathletik-Fördervereins Hessen (LFH), und Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub sein. Dabei soll der Stützpunkt in Baunatal offiziell die Plakette des LFH erhalten und damit zertifiziert werden. Im Baunataler Stützpunkt werden nordhessische Athleten aus dem erweiterten D-Kader des HLV geschult und gefördert.

Hannelore Herrmann, Regionalkoordinatorin des HLV Region Nord, hofft, dass sich möglichst viele Heimtrainer zu dem Gespräch ab 12 Uhr einfinden werden. Rückmeldungen per E-Mail an: eehherrmann@t-online.de (lip)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.