Luftpistolen-Kreismeisterschaften: Die Seriensieger haben wieder zugeschlagen

Suck und Ziehn zu gut

Meisterlich: Die Abonnementssieger Stefan Ziehn und Beatrix Suck beglückwünschen sich gegenseitig. Foto: Vöckel

LISPENHAUSEN. Stefan Ziehn, wer sonst? Er setzte bei der Luftpistolen-Kreismeisterschaft in Lispenhausen seine Siegesserie fort. Schon in der Qualifikation zeigte der Titelverteidiger mit 379 Ringen seine Überlegenheit. Seinen Vorsprung von sieben Zählern auf Jan-Hendrik Kunz vom gastgebenden SV Hirsch Lispenhausen baute Ziehn im Finale der besten Acht um weitere zwei Zähler aus (98:96).

Die Zugabe war Mannschafts-Gold. Das errang der 38-jährige Bautechniker gemeinsam mit Michael Finkler und Alexander Rybke im Team des SV Diana Obersuhl. Eine Frage konnte Stefan Ziehn nicht beantworten: Die nach der Zahl seiner Kreismeistertitel. „Da muss ich zu Hause nachzählen“, gestand der Gerstunger, der seit der Grenzöffnung vor über 20 Jahren bei den Obersuhlern mitmischt.

Einen Trost hatte der 38-Jährige für seine Konkurrenten: „In diesem Jahr kann ich an keiner Kreismeisterschaft mehr teilnehmen.“ Bei den Titelwettkämpfen im März sei er nicht da. Nur für die Disziplin Freie Pistole werde er eine Qualifikation für die Gaumeisterschaft bestreiten.

Hinter Silbermedaillengewinner Jan-Hendrik Kunz sicherte sich Mario Keim Bronze. Der Lispenhäuser Oberligaschütze verdrängte im Finale den Blankenheimer Rainer Fey mit 95,5:90,7 noch vom dritten Rang. Fey wurde auch noch vom Obersuhler Michael Finkler überholt.

Bei den Frauen verwies Abonnementsmeisterin Beatrix Suck ihre Blankenheimer Teamkameradinnen Andrea Ruch und Heike Waldeck auf die Plätze. Mangels Konkurrenz sicherte sich das Trio den Teamtitel kampflos. Gleiches gilt für Evelyn Rath (Blankenheim) bei den Altersschützinnen, Lukas Knoch (Cornberg) bei den Junioren und Jessica Vogt (Heinebach) bei den Jugendlichen.

In Cornberg geht’s weiter

Nur ein Qualifikationsergebnis für die Gaumeisterschaft erzielte die Obersuhler Jugendliche Madlene Grenzebach mit 363 Ringen. Altersmeister wurde Andreas Jachmann vom SV Falke Braach. Bei den Senioren triumphierte einmal mehr Reinhard Barosch, der sich gemeinsam mit Gerald Iba und Edgar Schlüter auch die Mannschaftsmeisterschaft der Ü 45 holte. Bester in der der Auflagekonkurrenz war Kreisjugendleiter Stefan Uhe vom SV Tannenberg Nentershausen. Die nächsten Kreismeistertitel werden in den Pistolendisziplinen am 3. und 4. März in Cornberg vergeben.

Von Herbert Vöckel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.