Titelrennen

Noch vier Teams kämpfen um den Super Bowl: Häuptlinge treffen auf Titanen

+
Quarterback der Packers: Aaron Rodgers. 

Die entscheidende Phase um den Super Bowl hat begonnen. Vier Teams kämpfen um den Sieg.

Nur noch vier Teams sind im Rennen um den Super Bowl, zuletzt folgten die Kansas City Chiefs und die Green Bay Packers den San Francisco 49ers und Tennessee Titans in die Finals der jeweiligen Conferences. Das sind die Quarterbacks:

Patrick Mahomes lässt sich mit seinem Team nicht aus der Ruhe bringen

Es war ein verrücktes Spiel der Kansas City Chiefs gegen die Houston Texans. Nach drei Minuten und 24 Sekunden lagen die Gäste aus Texas 21:0 vorn, die Chiefs hatten sich bis dahin haarsträubende Fehler geleistet. Doch unter der Regie von Quarterback Patrick Mahomes (24) gelang dem Favoriten die Wende. Noch vor der Pause gingen die Chiefs in Führung. Ihnen gelangen insgesamt sechs Touchdowns in Serie.

Quarterback der Chiefs: Patrick Mahomes. 

Wie der Name sagt, zeigten sich die Chiefs als Häuptlinge und ließ sich auch von den Rückschlägen nicht aus der Ruhe bringen. Das heutige Team wurde übrigens 1960 als Dallas Texans gegründet, seit 1963 ist Kansas City der Standort. Der einzige Super-Bowl-Sieg gelang 1969.

Ryan Tannehills Geschichte gleicht einem Märchen

Ryan Tannehills Geschichte gleicht einem Märchen. Der Quarterback der Tennessee Titans, der im März aus Miami kam und von Experten sofort als Fehlinvestition abgestempelt wurde, ist dieÜberraschung. Der 31-Jährige führte sein Team mit sensationellen Siegen gegen die New England Patriots und das beste Team der regulären Saison, die Baltimore Ravens, ins AFC-Conference-Finale.

Quarterback der Titans: Ryan Tannehill. 

Und dabei saß Tannehill zu Beginn der Saison nur auf der Bank, löste im sechsten Spiel dann den schwächelnden Marcus Mariota ab. Seitdem haben die Titans eine der gefährlichsten Offensiven der Liga. Mittlerweile sind die Titanen mehr als nur Geheimfavorit. Den Super Bowl haben sie noch nie gewonnen. Nächster Gegner ist Kansas.

Jimmy Garoppolo ist ein verlässlicher Quarterback

Bei den Patriots wurde Jimmy Garoppolo als Nachfolger von Tom Brady gehandelt. Weil der aber auch jenseits der 40 Jahre nicht ans Aufhören dachte, wechselte der heute 28-Jährige zu den San Francisco 49ers. Nach schwerer Verletzung in der ersten Spielzeit ist „Jimmy G“ jetzt voll dabei. 

Quarterback der 49ers: Jimmy Garoppolo. 

Er ist ein eher unauffälliger, aber konstanter und verlässlicher Quarterback. Und seine 49ers sind nun der Topfavorit auf den Titel, den sie schon fünfmal holten.

Aaron Rodgers gewann schon einen Superbowl als Starter

Der Altmeister Aaron Rodgers (36) ist der einzige der verbliebenen Quarterbacks, der schon als Starter einen Super Bowl gewann. 2010 siegte er mit seinen Green Bay Packers und jagt seitdem seinem zweiten Ring hinterher. Im Weg zum fünften Super-Bowl-Sieg des Teams stehen den Packers nun aber die 49ers und Garoppolo.

Von Maximilian Bülau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.