Torhüter Veit Hildebrand wechselt zur TSG BSA

Fußball-Verbandsliga: SVA verpflichtet Torwart Jannik Schramm vom KSV Baunatal

Neu beim SV Adler Weidenhausen: Torwart Jannik Schramm
+
Neu beim SV Adler Weidenhausen: Torwart Jannik Schramm

Fußball-Verbandsligist SV Adler Weidenhausen präsentiert einen Neuzugang: Der in wenigen Wochen 20 Jahre alte Torhüter Jannik Schramm aus Hessisch Lichtenau wechselt auf den Chattenloh.

Weidenhausen - Zuvor gehörte Schramm zum Hessenligakader des KSV Baunatal, kam wegen der großen Konkurrenz aber nicht zum Einsatz. Verlassen wird den SV Adler Weidenhausen hingegen Torwart Veit Hildebrand (22), der sich beim Fußball-Kreisoberligisten TSG Bad Sooden-Allendorf mehr Spielpraxis erhofft. Er wechselte 2018 von der TSG Kammerbach zum SV Adler, sammelte Erfahrung in der Verbandsliga.

Jannik Schramm: „Ich habe eine Menge gelernt“

„Als ich im Sommer aus der U19-Mannschaft in den Seniorenbereich aufgerückt bin, stand fest, dass ich in der Hessenliga nur Torhüter Nummer vier sein werde“, sagt SVA-Neuzugang Jannik Schramm.

Den Schritt bereut er dennoch nicht: „Das Torwarttraining war sehr gut, ich bin auch selbstständiger geworden und habe mich entwickelt. Ich habe in den letzten Wochen eine Menge gelernt.“ Was fehlte, das war allerdings die Spielpraxis: Das letzte Pflichtspiel datiert vom 25. Oktober 2020 und stammt noch aus seiner U19-Zeit.

Dementsprechend freut er sich auf die neue Aufgabe in Weidenhausen: „Ich kenne den Verein schon ewig. Das ist ein sehr familiärer Verein, aber auch ein gestandener Klub in der Verbandsliga und in der Gruppenliga. Ich freue mich darauf, endlich mal wieder zu spielen“, sagt der 19-Jährige, der mit Johannes Klotzsch, Lucas Wassmann und Florian Ander auf drei Konkurrenten treffen wird.

SV Adler: Keeper Florian Ander fällt länger aus

Letzterer wird allerdings aufgrund einer Schulteroperation einige Zeit ausfallen, weswegen der SVA – auch im Hinblick auf den Hildebrand-Abgang – zum Handeln gezwungen war: „Das Risiko war uns zu groß, die nächsten Monate in der Verbandsliga und Gruppenliga nur zwei Torhüter aufbieten zu können“, so SVA-Teammanager Stefan Stederoth, der sich wie Trainer Ronald Leonhardt über den Neuzugang freut: „Ein Nachwuchstorhüter aus der Region, der seine Grundausbildung bei den großen Klubs in Kassel und Baunatal absolviert hat, ist für uns hochinteressant.“

Zumal sich der Konkurrenzdruck positiv auf die Leistung aller Torhüter auswirken dürfe. „Jannik Schramm ist jung, ein Neuzugang und muss sich jetzt zeigen. Aber er wird seine Spielpraxis bekommen. Ich bin wirklich zuversichtlich, seinen Wunsch erfüllen zu können“, betont Leonhardt.

Trainingsauftakt am 24. Januar beim SVA

Bis zum Trainingsstart am 24. Januar müssen alle Spieler des SV Adler Weidenhausen individuell an der Grundlagenfitness arbeiten. „Das ist eine Mischung aus Belastung und Entspannung“, sagt Leonhardt.

Danach will Jannik Schramm bei seinem neuen Klub durchstarten, mit den Zwillingen Moritz und Kilian Krug spielte er bereits in der Jugend zusammen. Weil er mitten in der Ausbildung zur Fachkraft zur Lagerlogistik steckt, kann er wegen des Schichtdienstes allerdings nur jede zweite Woche trainieren.  (mmo/raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.