Rot-Weisse Standardformation trotz Abstiegs voll motiviert zu letztem Turnier

Tänzer mobilisieren alle Kräfte

Nehmen Abschied von der Bundesliga: Dennis Oetjen, Arno Ehle und Sarah Schnitzerling, Andreas Freund und Anna Angelescu (von links). Foto: Eckhardt / Die Foto-Ecke

Kassel. Am Samstag heißt es für die Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel Abschied zu nehmen von der 1. Bundesliga. In Nürnberg findet das letzte Tanzturnier der Saison statt.

Mit dem knappen siebten Platz vor zwei Wochen in Braunschweig waren sowohl die Mannschaft als auch Trainer Eugen Khod nicht ganz zufrieden. „Der Weg zurück in die 2. Bundesliga bedeutet nicht, dass wir nicht mehr an uns arbeiten müssen, im Gegenteil. Die Leistung muss bis zum letzten Turniertag stimmen“, verdeutlicht Eugen Khod die Situation. Auch wenn die Platzierung in Nürnberg nichts an der Abstiegssituation ändert, möchten die Kasseler die Saison mit einem positiven Gefühl abschließen – und das in Form einer eindeutigen Platzierung vor der Konkurrenz aus Oberhausen.

Diese Einstellung prägte die Trainingseinheiten der vergangenen zwei Wochen. Choreographisch hat Trainer Khod keine weiteren Änderungen vorgenommen. Auf dem Trainingsplan stand hauptsächlich das mehrfache Durchtanzen der Choreographie sowie die Arbeit am tänzerischen Ausdruck der acht Paare. In Nürnberg wollen diese zum letzten Mal alle Kräfte mobilisieren und auf dem Parkett eine gute Mannschaftsleistung präsentieren.

Schon jetzt Weichen stellen

„Natürlich ist es in einer solchen Abstiegssituation nicht immer leicht, die Motivation jedes Einzelnen bis zum Schluss aufrecht zu halten. Aber alle wissen, dass wir mit unserer Arbeit schon jetzt die Weichen für die nächste Saison stellen“, sagt Khod. Für das Turnier in Nürnberg wollen die Nordhessen dem Wertungsgericht zwei souveräne und fehlerfreie Durchgänge präsentieren. (an)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.