1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Tanner Radball-Duo hat den Aufstieg im Visier

Erstellt:

Kommentare

Machen sich Hoffnungen auf den Aufstieg in die Oberliga: Das Tanner Radball-Duo Jannis Althoff (links) Julian Althoff.
Machen sich Hoffnungen auf den Aufstieg in die Oberliga: Das Tanner Radball-Duo Jannis Althoff (links) Julian Althoff. © RSV Tann

An diesem Samstag, 9.Juli, rollt in der Tanner Besengrundhalle ab 13 Uhr der Ball, wenn die Aufsteiger in Hessens höchste Spielklasse im Radball, die Oberliga, ermittelt werden.

Tann - Die Brüder Julian und Jannis Althoff vom RSV Tann spielten eine hervorragende Saison in der Verbandsliga Nordhessen, die sie am Ende sogar als Tabellenführer abschlossen. Von Spieltag eins an setzten sie sich an der Tabellenspitze fest. Nun wollen die Beiden diese starke Leistung auch mit dem Aufstieg krönen.

Somit starten die beiden Tanner Vertreter in die Aufstiegsrunde zur Oberliga mit Heimvorteil. Sieben Mannschaften kämpfen um den Aufstieg in einem sehr ausgeglichenen Feld. Vier Teams steigen auf – eventuell könnte es Nachrücker geben. Die Gegner kommen aus dem Raum Frankfurt und Darmstadt, sowie aus Kassel mit dem direkten Konkurrenten aus Nordshausen. Im Einzelnenen sind es Heddernheim, Worfelden, Naurod, Hähnlein, Erzhausen und -Nordshausen

Die Oberliga ist die dritthöchste Spielklasse in Deutschland, über ihr liegen nur die zweite, sowie die erste Radball-Bundesliga. Es wäre der erste Aufstieg für die beiden Althoff-Brüder und seit 2018 gäbe es somit erneut ein Tanner Oberligateam.

21 spannende Spiele mit jeweils zwei mal sieben Minuten Spielzeit erwarten die Besucher in Ludwigsau-Tann, die freien Eintritt zu den Spielen haben. Für Essen und kühle Getränke wird gesorgt sein.  red

Auch interessant

Kommentare