Tanzen: TSC-Trainer Zimmermann zufrieden

Beide Formationen bestätigen Leistung

Göttingen. Zufrieden zeigten sich die A- und B-Formationen des TSC Schwarz-Gold Göttingen mit den Platzierungen beim ersten Turnier in der Tanz-Bundesliga im Ludwigsburg. Beide Göttinger Teams haben, so Cheftrainer Markus Zimmermann, den Turniertag geschlossen, fokussiert und konzentriert absolviert und eine erhebliche Leistungstseigerung präsentiert.

„Mit einem Heimturnier des direkten Konkurrenten in die Saison zu starten, ist nicht leicht. Die Tänzerinnen und Tänzer der A-Formation haben sich jedoch auf ihre eigenen Stärken fokussieren können und es geschafft, gleichzeitig den Vorsprung auf die Verfolger aus Nürnberg deutlich zu vergrößern und sich wieder ein Stück weiter Richtung Platz zwei vorzuarbeiten“, fasste Zimmermann die Leistung im großen Finale zusammen. Mit einer klaren Wertung (sieben Mal Platz drei) legte das Team eine solide Grundlage für die aktuelle Saison.

Im kleinen Finale des Saisonauftaktes in Ludwigsburg traten die Aufsteiger des Club Saltatio Hamburg und das B-Team aus Braunschweig gegen den Bundesliganachwuchs aus Göttingen an. Nach einer bereits sehr sauberen Vorrundenleistung konnte die Göttinger B-Formation ihre Darbietung „Believe!“ zum Finale hin noch einmal steigern und so am Ende Platz sechs erreichen. Trainer und Manager Christin Schröder zeigte sich durchaus zufrieden: „Ich bin sehr stolz auf die Leistung dieser Mannschaft. Im Vergleich zur Leistung der Deutschen Meisterschaft konnten wir uns deutlich steigern!“

Das zweite Bundesliga-Turnier steigt in zwei Wochen am 17. Januar beim T.C.H. Oldenburg. Am 31. Januar wird dann die S-Arena zum Tanzsport-Mekka. Restkarten gibt es in der Tanzschule Krebs (Leibnitzstraße 1a, 0551 - 74614) oder unter reservix.de (gsd/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.