2. Bundesliga: Standardformation des Kasseler Rot-Weiss-Klub auf Erfolgskurs

In Berlin zum Sieg getanzt

Zahlen sagen alles: Die Zweitliga-Formation des Kasseler Rot-Weiss-Klub holte sich in Berlin den Sieg. Foto: privat/nh

BERLIN. Die Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel bleibt auf Erfolgskurs. Im zweiten Saisonturnier der 2. Bundesliga ertanzten sich die Kasseler in Berlin einen unbestrittenen ersten Platz vor dem bisherigen Tabellenführer Rot-Weiss Club Gießen. Auf Rang drei folgte erneut die Mannschaft aus Friedberg, gefolgt vom TC Bernau sowie der TSA des TSC Bocholt auf Platz fünf.

In der Vorrunde zeigte das Team eine solide Leistung, mit der Trainer Eugen Khod allerdings nicht zufrieden sein konnte: „Es fehlte noch an Exaktheit und dem Willen, alles zu geben.“

Im großen Finale mussten die Kasseler als erste Mannschaft an den Start. Dabei zeigten sie eine enorme Leistungssteigerung, und am Ende sah das Wertungsgericht die Kasseler eindeutig vorn. Mit diesem Sieg sind die Rot-Weissen nun punktgleich mit der Mannschaft aus Gießen und damit auf einem geteilten ersten Platz. Besondere Spannung verspricht deshalb das dritte Saisonturnier am 7. Februar in Kassel.

„Der Erfolg in Berlin hat uns alle total beflügelt“, freut sich Tänzerin Binja Rassner, „das ist eine super Motivation für die kommenden zwei Wochen.“ Die stehen für die Tänzerinnen und Tänzer im Zeichen eines harten Trainings. Für Trainer Khod ist klar: „Wir wollen vor unserem heimischen Publikum die Tabellenspitze für uns entscheiden, darauf arbeiten wir nun hin.“ (an)

• Für das Formationsturnier in der Großsporthalle am Auepark sind noch Karten erhältlich unter 0176 / 854 162 65. Mehr Infos auch im Internet unter www.standardformation-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.