Göttinger B-Team belegt sechsten Platz

Göttinger Formation erneut auf Rang drei

Markus

Ludwigsburg. Es bleibt alles beim Alten. Bei den deutschen Meisterschaften im Tanzen der Formationen Standard belegte das A-Team des TSC Schwarz-Gold Göttingen wie auch in den vergangenen Jahren den dritten Platz. Dieser scheint auch weiterhin fest zementiert zu sein für das Team um Trainer Markus Zimmermann, das von den Wertungsrichtern einheitlich auf drei gesetzt wurde.

Genauso zementiert sind weiterhin die Plätze eins und zwei. Der amtierende Weltmeister, das A-Team des Braunschweiger TSC, scheint in einer anderen Liga zu tanzen, obwohl sich in der Zwischenrunde ein Tänzer auf den Hosenboden setzte. Doch im Finale gab sich Braunschweig dann keine Blöße mehr und wurde erneut souverän deutscher Meister vor dem „ewig“ zweitplatzierten und Gastgeber, dem A-Team des 1. TC Ludwigsburg.

Das B-Team des TSC Schwarz-Gold Göttingen erreichte die Zwischenrunde und belegte am Ende einen hervorragenden sechsten Rang.

Platzierungen: 1. Braunschweiger TSC, 2. 1. TC Ludwigsburg, 3. TSC Schwarz-Gold Göttingen, 4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg, 5. T.C.H. Oldenburg, 6. TSC Schwarz-Gold Göttingen, 7. Braunschweiger TSC, 8. Club Saltatio Hamburg. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.